Heftige Niederschläge haben zur kurzfristigen Spielabsage in Dresden geführt
Heftige Niederschläge haben zur kurzfristigen Spielabsage in Dresden geführt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Drittliga-Partie zwischen Dynamo Dresden und dem FC Bayern II wird kurzfristig abgesagt. Das schlechte Wetter ist der Grund.

Anzeige

Heftige Schneefälle haben kurzfristig zur Absage des Drittligaspiels zwischen Tabellenführer Dynamo Dresden und Bayern München II geführt (Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga).

Wie die Gastgeber mitteilten, entschied eine Platzkommission nach Rücksprache mit den Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), dass der Platz aufgrund der anhaltenden Niederschläge unbespielbar ist. Die Entscheidung fiel gut zwei Stunden vor dem für 19 Uhr am Freitagabend geplanten Anpfiff.

Anzeige

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1 

Dynamo-Boss Wehlend: Reguläres Spiel nicht möglich

"Wir waren auf die Wetterlage vorbereitet, leider haben die anhaltenden Niederschläge die Rasenoberfläche im Rudolf-Harbig-Stadion aber komplett aufgeweicht, sodass ein reguläres Spiel unter diesen Bedingungen am heutigen Abend in Dresden nicht möglich gewesen wäre. Die Spielabsage durch den DFB war nach Beratung der Platzkommission die logische Konsequenz", sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend.

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Tuchel verschärft Klopps Heimkrise
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Musiala-Vertrag bei Bayern fix
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schulz ist beim BVB wieder wichtig
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Die Wiedergeburt des Gareth Bale
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Hoeneß: "Müller ist ein Traum"

Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Die Zweitvertretung der Bayern war bereits am Donnerstag nach Dresden gereist, musste nun unverrichteter Dinge wieder die Heimreise antreten.