Das Team von Lukas Kwasniok weicht nach Frankfurt aus
Das Team von Lukas Kwasniok weicht nach Frankfurt aus © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken muss sein Heimspiel gegen den VfB Lübeck am Sonntag (14 Uhr/MagentaSport) auf fremden Terrain austragen.

Anzeige

Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken muss sein Heimspiel gegen den VfB Lübeck am Sonntag (14 Uhr/MagentaSport) auf fremden Terrain austragen. Der Platz im Ludwigsparkstadion sei weiterhin nicht bespielbar, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit. Die Partie findet stattdessen in der Arena in Frankfurt statt.

Am vergangenen Spieltag war die Partie der Saarbrücker gegen den FSV Zwickau bereits aufgrund von schlechten Platzverhältnissen abgesagt worden. Das Ludwigsparkstadion befindet sich seit 2016 in umfangreichen Umbaumaßnahmen, die dortige Rasenheizung sei noch nicht funktionsfähig. 

Anzeige

Das ursprüngliche Ausweichstadion in Völklingen, in dem Saarbrücken Anfang Juni im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bayer Leverkusen ausschied (0:3), entspricht nicht den Drittliga-Anforderungen.