Der SC Verl mischt die 3. Liga auf
Der SC Verl mischt die 3. Liga auf © SPORT1-Grafik: Getty Images/SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten

Die vier Aufsteiger sorgen in der 3. Liga für mächtig Furore. Der SC Verl ist mit seinem leidenschaftlichen Fußball die gefühlte Nummer eins.

Anzeige

Die vier Neuen in der 3. Liga sind richtig gut angekommen Lübeck startete schwach, hat aber in den letzten Wochen gewaltig zugelegt. Türkgücü steht stabil im Mittelfeld. Saarbrücken spielt emotional und mitreißend, war bis zum Wochenende Tabellenführer und hat sich als Zweiter oben festgesetzt. Bleibt der SC Verl. (Tabelle der 3. Liga)

Die Ostwestfalen haben mit ihrem leidenschaftlichen Fußballstil nun auch Halles Lauf beendet und stehen auf Platz 4. Sie haben aber zwei Spiele weniger, als die Drei, die da noch vor ihnen platziert sind.

Anzeige

Kalkuliert man, und das ist ja alles andere als unseriös, nur vier von sechs Punkten aus den zwei ausstehenden Nachholspielen, dann wäre der SC Verl alleiniger Tabellenführer. Und so macht in diesen Tagen rund um die Poststraße ein Begriff die Fußball-Runde: "Netto-Tabellenführer"!

"Audiobeweis", der Drittliga-Podcast auf SPORT1 mit Markus Höhner, Thomas Wagner, Tobi Schäfer und Yannick Bakic - alles über den ehrlichsten Fußball im Profigeschäft: die 3. Liga!

Verl wirkt unglaublich stabil

Trainer Guerino Capretti und seine Mannschaft verkörpern die ganz große Leichtigkeit. Es scheint, als genieße man einfach die Zeit, egal, was sie so mit sich bringt. Corona-Fälle, Spielabsagen, zwei Wochen Quarantäne und der Umzug für Flutlichtspiele nach Paderborn, all diese negativen Einflüsse von Außen haben die Verler abgeschüttelt.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So könnte Upamecano Bayern helfen
  • Fussball
    2
    Fussball
    Ex-Bayern-Talent wieder vereinslos
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Muss Flick defensiv umdenken?
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Jackson zieht mit NFL-Ikonen gleich
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diagnose da: Witsel-Schock für BVB

Auch auf dem Platz wirkt der Aufsteiger unglaublich stabil. Immer wieder hat der SC nach Rückständen gepunktet, das Verletzungspech in der Innenverteidigung wird weggeatmet und offensiv sorgt das Trio Rabihic, Yildirim und Janjic für Furore.

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Der Letztgenannte schoss gegen Halle sein 75. Drittligator und zieht damit in der ewigen Torschützenliste mit Marcel Ziemer gleich. Nur Anton Fink traf noch häufiger.

Verl ist die gefühlte Nummer eins der Aufsteiger

Alle vier Aufsteiger haben tolle Akzente gesetzt. Trainer Landerl und Lübeck gewannen zwischenzeitlich vier Mal in Folge. Der Münchner Petar Sliskovic ist der aktuelle Top-Torjäger der Liga. Saarbrücken hat sich frühzeitig und überzeugend oben festgesetzt. Und die Spaß-Fußballer vom SC Verl sind für alle "Netto-Rechner" aktuell die Nummer 1 der vier Rebellen. (Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Mehr über Verl und seinen spannenden Trainer Capretti und seine Beziehung zu Diego Maradonna gibt's in unserem "Audiobeweis - der 3. Liga Podcast". Wir diskutieren dort natürlich auch über die überraschende Ankündigung von Uerdingens Investor Ponomarev, im Sommer als Geldgeber beim KFC auszusteigen.

Markus Höhner, der Autor dieses Textes, wechselte 2003 von ran SAT1 Fußball zum damaligen DSF. Er kommentierte viele Jahre die Montagsspiele der zweiten Liga und war über zehn Jahre Nationalmannschafts-Reporter. Für SPORT1 kommentierte er die Spiele der UEFA Europa League, aktuell kommentiert er die Bundesliga-Zusammenfassungen und die Livespiele des DFB Pokals. Höhner kommentiert zudem die Spiele der 3. Liga für MagentaSport und ist Teil des Podcasts "Audiobeweis - der 3. Liga Podcast".