John Verhoek von Hansa Rostock
John Verhoek von Hansa Rostock © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Hansa Rostock will beim FSV Zwickau die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Zwickau siegte im letzten Spiel und hat nun 15 Punkte auf dem Konto.

Anzeige

Jüngst brachte der FC Ingolstadt 04 dem FCH die fünfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei.

FSV Zwickau – FC Hansa Rostock: Zwickau ganz unten

Daheim hat der FSV Zwickau die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus sieben Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Im Tableau ist für die Mannschaft von Trainer Joe Enochs mit dem 17. Platz noch Luft nach oben. Im Angriff weist der Gastgeber deutliche Schwächen auf, was die nur 14 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der aktuelle Ertrag des FSV Zwickau zusammengefasst: viermal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und sechs Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Zwickau in den vergangenen fünf Spielen. (Hier zur Tabelle der 3. Liga)

Anzeige

Zwickau – Rostock: Rostock leicht favorisiert

Mehr als Platz acht ist für Hansa gerade nicht drin. Mit dem Gewinnen tat sich das Team von Trainer Jens Härtel zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. (Hier zum Spielplan & Ergebnissen der 3. Liga)

Gegen den Gast rechnet sich der FSV insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der FC Hansa Rostock leicht favorisiert ins Spiel. (Hier zum Liveticker der 3. Liga)