Zumindest ein paar der Dresdener Fans dürfen wieder ins Stadion
Zumindest ein paar der Dresdener Fans dürfen wieder ins Stadion © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Gute Nachrichten für Dynamo Dresden: Das Dresdner Gesundheitsamt ist mit dem eingereichten Hygienekonzept einverstanden.

Anzeige

Drittligist Dynamo Dresden darf in der kommenden Saison seine Heimspiele wieder vor Zuschauern bestreiten.

Wie der Verein am Freitag mitteilte, habe das Dresdner Gesundheitsamt das eingereichte Hygienekonzept genehmigt. Somit kann Dynamo bereits zum Heimspiel in der ersten Runde des DFB-Pokals am 14. September gegen den Hamburger SV wieder mit Besuchern planen. Eine genaue Zuschauerzahl verkündete Dresden nicht.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Jene hänge vom Buchungsverhalten der Fans ab, da zwischen jeder Einzelbuchung ein Platz als Abstandhalter vorgesehen ist, hieß es von Vereinsseite. Die neue sächsische Corona-Verordnung erlaubt Großveranstaltungen mit über 1000 Zuschauern, wenn ein geeignetes Hygienekonzept vorliegt.

"Unser Dank geht auch an die Politik in Sachsen und Dresden, deren aktive Unterstützung in Anbetracht der regionalen Infektionslage diesen weiteren Schritt zurück zur Normalität erst möglich gemacht hat", sagte Dynamos Sport-Geschäftsführer Michael Born.