Preußen Münster legt gegen die Wertung des Meppen-Spiels Einspruch ein
Preußen Münster legt gegen die Wertung des Meppen-Spiels Einspruch ein © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Preußen Münster stemmt sich weiter mit aller Macht gegen den eigentlich schon besiegelten Abstieg. Nun wird gegen die Wertung eines weiteren Spiels protestiert.

Anzeige

Drittliga-Absteiger Preußen Münster hat auch gegen die Wertung des Spiels gegen den SV Meppen (0:3) Einspruch eingelegt.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag mitteilte, begründet Münster den Einspruch damit, "dass die Austragung des Spiels gegen die Grundsätze des Fair Play und der Chancengleichheit verstoßen habe".

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Die Niederlage hatte am Mittwoch den Abstieg der Münsteraner besiegelt. 

Münster hatte zuvor bereits gegen die weiteren drei Niederlagen seit dem Restart der Liga Einspruch eingelegt. Der Verein hatte sich lange gegen die Fortsetzung des Spielbetriebs in der 3. Liga gewehrt, den Widerspruch gegen die Fortführung hatte das Bundesgericht des DFB am Freitag als unbegründet zurückgewiesen.