Der SV Meppen muss sich Ingolstadt geschlagen geben
Der SV Meppen muss sich Ingolstadt geschlagen geben © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Ingolstadt fährt im Emsland einen Sieg ein. Beim SV Meppen wird vor dem Spiel im Umkreis der Mannschaft ein positiver Coronabefund bekannt gegeben.

Anzeige

Trotz eines positiven Corona-Tests konnte das Drittliga-Spiel zwischen dem SV Meppen und dem FC Ingolstadt am Sonntag wie geplant ausgetragen werden.

Die Schanzer gewannen im Emsland durch einen Treffer von Stefan Kutschke (17.) und Dennis Eckert Ayensa (90.) mit 2:0 (1:0) und wahrten damit ihre Chancen im Aufstiegsrennen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Bei einem Mitglied des Meppener Funktionsteams war am Samstag das Virus nachgewiesen worden.

Im zweiten Sonntagsspiel unterlag der 1. FC Magdeburg gegen Absteiger SG Sonnenhof Großaspach 0:1 (0:0). Mit 43 Punkten schwebt der FCM weiter in Abstiegsgefahr. Orrin McKinze Gaines (69.) erzielte das Siegtor der Gäste.