Fabio Kaufmann erzielte das entscheidende Tor für die Würzburger Kickers
Fabio Kaufmann erzielte das entscheidende Tor für die Würzburger Kickers © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der TSV 1860 München kassiert nach 16 Spielen ohne Niederlage einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg. Duisburg und der SV Waldhof feiern wichtige Siege.

Anzeige

Der TSV 1860 München hat in der 3. Liga einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg erlitten. Nach 16 Spielen ohne Niederlage in Serie unterlag die "Löwen" im bayerischen Derby den Würzburger Kickers mit 1:2. 

Fabio Kaufmann (14./62.) traf doppelt für die Mainfranken, die in der Tabelle als Sechster jetzt unmittelbar vor dem TSV 1860 stehen (Tabelle der 3. Liga).

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Nächstes Treffen - das ist der Stand bei Alaba
  • Fusball / Bundesliga
    2
    Fusball / Bundesliga
    Mintzlaff: Leipzig wollte BVB-Duo
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Benzema-Ansage sorgt für Aufsehen
  • Tennis / ATP
    4
    Tennis / ATP
    Ex schwanger! Zverev wird Vater
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Nächstes F1-Cockpit vergeben

 Tabellenführer MSV Duisburg ist dagegen wieder auf den Erfolgspfad zurückgekehrt. Gegen den Chemnitzer FC gelang durch Treffer von Lukas Daschner (11.) und Moritz Stoppelkamp (80.) ein schwer erkämpfter 2:1 (1:0)-Erfolg. Rafael Garcia (54.) markierte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Mit 51 Punkten führen die Zebras das Klassement an.

Waldhof springt auf Aufstiegsplatz

Aufsteiger Waldhof Mannheim punktete im Aufstiegsrennen durch das 2:1 (0:1) gegen Viktoria Köln ebenfalls dreifach. Sven Kreyer (36.) traf zum 1:0 für die Rheinländer, Gian-Luca Korte (47./84.) sorgte per Doppelpack für die Wende zugunsten der Kurpfälzer. Waldhof ist Tabellenzweiter mit einem Punkt Rückstand auf Duisburg.

Dritter ist die zweite Mannschaft von Bayern München nach dem 1:1 (1:1) im Spitzenspiel bei Eintracht Braunschweig. Der Ex-Hamburger Jann-Fiete Arp (10.) brachte den FC Bayern in Führung, Martin Kobylanski (12., Foulelfmeter) traf zum Ausgleich.

Rot für Bayern II und Braunschweig

Beide Team beendeten die Partie nur mit zehn Mann: Münchens Josip Stanisic sah wegen unsportlichen Verhaltens Rot (13.), Felix Burmeister auf der Gegenseite Gelb-Rot (90.+4). Zuletzt hatten die kleinen Bayern vier Siege in Folge gefeiert.

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Der FSV Zwickau setzte sich im Ost-Kellerduell gegen den Halleschen FC mit 5:1 (1:0) durch. Der SV Meppen unterlag Ex-Bundesligist Hansa Rostock 0:3 (0:2). Aaron Opoku (8./28.) war zweifacher Torschütze für die Mecklenburger.

Der 1. FC Magdeburg hatte sich schon am Freitag nicht von den Abstiegsrängen absetzen können. Die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz kam gegen den KFC Uerdingen nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.