Markus Merk und der 1. FC Kaiserslautern stehen nach wie vor vor großen Problemen
Markus Merk und der 1. FC Kaiserslautern stehen nach wie vor vor großen Problemen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der 1. FC Kaiserslautern setzt auf einen Finanz-Fachmann, der bei den Gläubigern für einen Schuldenschnitt sorgen soll. Markus Merk erklärt den Schritt.

Anzeige

Der 1. FC Kaiserslautern hat einen Insolvenz Experten damit beauftragt, die Finanzen zu sichten. 

Der angeschlagene  Drittligist stellte Dirk Eichelbaum, Fachanwalt für Insolvenzrecht, eine Generalvollmacht aus. Wie die Bild-Zeitung berichtet, übernimmt der Experte damit das Kommando bei den Roten Teufeln. 

Anzeige

Eichelbaum soll dem Bericht zufolge bereits bei etlichen Gläubigern des Klubs vorstellig geworden sein. Der FCK ist mit rund 20 Millionen Euro verschuldet. 

Meistgelesene Artikel

Lauterns Beirats-Sprecher Markus Merk erklärte die Entscheidung der Bosse so: "Er kümmert sich um Sanierungsfragen in Bezug der KGaA." Bei der KGaA handelt es sich um die ausgegliederte Profi-Abteilung des Vereins. 

Im Januar hatte der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Merk noch gesagt: "Insolvenz ist für uns ein Fremdwort."