Lesedauer: 2 Minuten

Beim Re-Start der 3. Liga hat Viktoria Köln eine Idee, wie Fans trotz Geisterkulisse im Stadion zusammenkommen können. Das Spiel gegen Zwickau gibt's auf einer Leinwand.

Anzeige

Viktoria Köln kommt auf die große Leinwand: Der Drittligist hat sich für seine Fans etwas Besonderes einfallen lassen und zeigt das erste Heimspiel nach der Coronapause gegen den FSV Zwickau am 2. Juni (19 Uhr im SPORT1-Liveticker) im Autokino.

So können die Viktoria-Anhänger live dabei sein, auch wenn im Sportpark Höhenberg keine Zuschauer zugelassen sind.

Anzeige

"Wir sind sehr froh, dass wir den Viktoria-Fans diese Möglichkeit bieten können. Wir waren seinerzeit der erste Drittligist, der mit dieser Anfrage auf den DFB zugekommen ist", sagte Geschäftsführer Eric Bock.

Meistgelesene Artikel
  • Leichtathletik
    1
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Der Revolutionär von San Sebastian
  • Fussball / Dritte Liga
    3
    Fussball / Dritte Liga
    Die neue zweite Macht von München?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Tuchel "schwieriger Mensch"
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba vor Verhandlungen mit Chelsea?

Sollte die Veranstaltung ein Erfolg werden, werde Viktoria weitere Heimspiele auf der Leinwand anbieten, so Bock. Die 3. Liga nimmt am Wochenende ihren Spielbetrieb wieder auf. Die zwölftplatzierten Kölner bestreiten am Samstag zunächst ein Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig (14 Uhr).