Christoph Strässer ist seit Oktober 2016 Präsident von Preußen Münster
Christoph Strässer ist seit Oktober 2016 Präsident von Preußen Münster © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die 3. Liga nimmt den Spielbetrieb wieder auf - nach wochenlangen Streitigkeiten zwischen den Klubs und dem DFB. Münsters Präsident setzt nun ein Zeichen.

Anzeige

Der Präsident des Drittligisten Preußen Münster wird aus Protest gegen die Fortsetzung des Spielbetriebs in dieser Saison keine Spiele seines Vereins mehr besuchen.

"Um meine Haltung in dieser Situation und gegen die Allmacht des DFB zum Ausdruck zu bringen", begründete Christoph Strässer in einem Interview auf der Internetseite des Vereins seine Entscheidung.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Zudem werden die Vertreter von Aufsichtsrat und Beirat in Anlehnung an das Gründungsjahr des Klubs die ersten 19:06 Minuten der Partie gegen den Halleschen FC am Sonntag (14.00 Uhr) boykottieren.