MANNHEIM, GERMANY - FEBRUARY 29: Marco Schuster of SV Waldhof Mannheim celebrates after scoring his team`s first goal with teammates during the 3. Liga match between SV Waldhof Mannheim and 1. FC Kaiserslautern at Carl-Benz-Stadium on February 29, 2020 in Mannheim, Germany. (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)
Waldhof Mannheim jubelte spät über den Ausgleich im Derby gegen den FCK © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Waldhof Mannheim gelingt im Derby der 3. Liga der späte Ausgleich gegen den FCK. Der TSV 1860 jubelt ganz zum Schluss. Die Höhepunkte des 26. Spieltags.

Anzeige

In der 3. Liga gelingt Waldhof Mannheim der späte Ausgleich im brisanten Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Der TSV 1860 München dreht gegen den Chemnitzer FC einen Zwei-Tore-Rückstand, kassiert den Ausgleich - und schlägt dann doch nochmal zu.

Anzeige

Fiete Arp erzielt beim Sieg der Bayern in Unterhaching sein erster Pflichtspieltreffer für sein neues Team. 

SPORT1-Podcast: "Audiobeweis – Der 3. Liga Podcast" - jeden Mittwoch auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

SPORT1 zeigt die Höhepunkte des 26. Spieltags:

Hopp-Schmähungen: Spielunterbrechung auch in 3. Liga

Der SV Meppen bezwingt zuhause den MSV Duisburg. Für Aufregung sorgen zwischenzeitlich Fangruppierungen mit einem Spruchband gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp.

Mit Kantersieg aus der Krise: FCM deklassiert Jena

Der 1. FC Magdeburg feiert den ersten Sieg im Jahr 2020. Gegen Jena macht die Wollitz-Elf gleich das halbe Dutzend voll.

Hier vergoldet Arp Jeongs freches Zauber-Solo

Die zweite Mannschaft des FC Bayern bleibt das Team der Stunde in der 3. Liga: Mit dem 1:0 gegen Aufstiegsaspirant Unterhaching setzt der FCB das nächste Ausrufezeichen.

Später Schock im brisanten Gipfel: Volley-Kracher ärgert Lautern

Das brisante Aufeinandertreffen zwischen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Kaiserslautern endet Unentschieden. Die Teufel geben des Sieg erst in den Schlussminuten aus der Hand.

Last Minute! 1860 flippt nach Sieben-Tore-Spektakel aus

Wahnsinn im Grünwalder Stadion: 1860 München dreht gegen den Chemnitzer FC einen Zwei-Tore-Rückstand, kassiert den Ausgleich - und schlägt dann doch nochmal zu.