Der TSV 1860 München feiert einen Auswärtssieg in Jena
Sascha Mölders (2. v. l.) feiert mit seinen Teamkollegen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Der TSV 1860 München ist momentan nicht mehr zu schlagen. Die Löwen sind in Deutschland die Mannschaft der Stunde und stellen alle anderen Profiklubs in den Schatten.

Anzeige

Der TSV 1860 München hat einen Lauf. 

Mit dem turbulenten 4:3-Sieg gegen den Chemnitzer FC ist den Löwen nach vier Unentschieden in Folge wieder ein Sieg gelungen. Beeindruckend: Der knappe Erfolg war bereits das 13. Spiel in Folge, in dem die Münchner in der 3. Liga ohne Niederlage blieben. In Deutschland sind sie damit die heimliche Mannschaft der Stunde.

Anzeige

Denn kein anderer deutscher Profi-Klub kann eine solche Serie vorweisen. Ligakonkurrenz Waldhof Mannheim kommt 1860 mit zwölf ungeschlagenen Spielen in Folge am nächsten, der große Stadtrivale FC Bayern folgt mit deren zehn auf Rang drei. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dank der beeindruckenden Serie kletterten die Löwen auf Rang acht der Tabelle. Vier Punkte trennen das Team von Coach Michael Köllner von Platz drei, der immerhin für die Aufstiegs-Relegation reichen würde. In Giesing träumt so mancher von der Rückkehr in die zweite Liga.

SPORT1-Podcast: "Audiobeweis – Der 3. Liga Podcast" - jeden Mittwoch auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt!