Fans von Hansa Rostock zünden Pyrotechnik
Fans von Hansa Rostock zünden Pyrotechnik © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der DFB belegt Hansa Rostock erneut mit einer Geldstrafe. Gegen Mannheim fliegt sogar eine Flasche und trifft einen Spieler auf dem Platz.

Anzeige

Drittligist Hansa Rostock ist vom DFB wegen des Fehlverhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe von 45.925 Euro belegt worden.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Das ist für Kahn der ideale Trainer
  • Int. Fußball / FA Cup
    2
    Int. Fußball / FA Cup
    Klopp tobt wegen FA-Cup-Rematch
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Bryant: War Nebel Absturz-Ursache?
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Nagelsmanns Kritik hat Kalkül
  • Tennis / Grand Slams
    5
    Tennis / Grand Slams
    Zverev nach Gala im Viertelfinale

Bis zu 15.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

Anzeige

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1  

40 Rauchfackeln gezündet

In der ersten Minute des Drittligaspiels beim SV Waldhof Mannheim am 29. September hatten Rostocker Zuschauer mindestens 40 Rauchfackeln angezündet und mindestens 30 Raketen abgefeuert. Die Begegnung musste daraufhin für zwei Minuten unterbrochen werden. Zudem warf ein Rostocker Anhänger in der 30. Minute eine Plastikflasche und traf dabei auf dem Platz einen Spieler.