Duisburg kommt nicht über ein Remis hinaus
Duisburg kommt nicht über ein Remis hinaus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Tabellenführer der 3. Liga muss einen Rückschlag hinnehmen. Beim Sieg der Eintracht gegen Magdeburg müssen gleich drei Spieler vorzeitig zum Duschen gehen.

Anzeige

Herbstmeister und Tabellenführer MSV Duisburg hat am 20. Spieltag der 3. Liga einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Die Meidericher kamen bei der abstiegsbedrohten SG Sonnenhof Großaspach über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus.

Anzeige

Dominik Martinovic (5.) schoss das Führungstor für die SG, Moritz Stoppelkamp (77.) sicherte den Zebras einen Zähler. Großaspachs Ken Martin Gipson flog wegen groben Foulspiela (90.+2) per Roter Karte vom Platz.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Panne bei Sané-Transfer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    "Zu wenig": Werder zittert weiter
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    ManCity demütigt Klopps Meisterteam
  • Fussball / 2. Bundesliga
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    HSV verabschiedet neun Spieler
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel überrascht von Ferrari-Aus

Den Sprung auf den zweiten Platz verpasste Ex-Bundesligist SpVgg Unterhaching durch ein 1:1 1:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern, der zuletzt fünf Siege in Folge feierte.

Christoph Greger (7.) brachte die Münchner Vorstädter in Führung, Christian Kühlwetter (51.) markierte den Ausgleich für die Roten Teufel.

Drei Rote Karten in Braunschweig

Eintracht Braunschweig mühte sich gegen den 1. FC Magdeburg zu einem 2:2 (0:0) in einem Spiel mit drei Platzverweisen.

Die Magdeburger Sirlord Conteh nach einer Tätlichkeit (30.) und Thore Jacobsen wegen groben Foulspiels (51.) sahen die Rote Karte. Braunschweigs Marc Pfitzner erhielt wegen unsportlichen Verhaltens (52.) die Ampelkarte.

Pfitzner (49., Foulelfmeter) erzielte das 1:0 für die Eintracht, Christian Beck (50.) glich aus. Benjamin Kessel (70.) traf zum 2:1 für die Niedersachsen, doch Björn Rother (72.) schaffte das 2:2. Braunschweig ist mit 33 Punkten Vierter vor Haching (33).

TSV 1860 fährt Sieg ein

Aufsteiger Waldhof Mannheim bezwang den Chemnitzer FC 4:3 (2:3) und schob sich mit 33 Zählern auf Platz drei hinter Duisburg (39) und Ingolstadt (34).

Für die Kurpfälzer waren Mounir Bouziane (16.), Kevin Conrad (41.), Maurice Deville (54.) und Kevin Koffi (85.) erfolgreich. Die Treffer für den CFC schossen Philipp Hosiner (27/44.) und Rafael Garcia (20.).

Alle Spiele der 3. Liga live - als Einzelspiele und in der Konferenz – bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Preußen Münster unterlag 1860 München durch einen Treffer von Sascha Mölders (65.) 0:1 (0:0). Münsters Ole Kittner sah wegen wiederholten Foulspiels (72.) den Gelb-Roten Karton.

Der FSV Zwickau kam trotz einer 2:0-Führung gegen den SV Meppen durch Tore von Ronny König (3.) und Morris Schröter (45.) über ein 2:2 (2:0) nicht hinaus.

Marius Kleinsorge (63.) und Willi Evseev (86.) trafen zum Endstand für Meppen. Zwickaus Marcus Godinho (Zwickau) hatte wegen wiederholten Foulspiels (54.) Gelb-Rot gesehen.