Sascha Mölders bescherte dem TSV 1860 München drei Punkte
Sascha Mölders bescherte dem TSV 1860 München drei Punkte © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Irre Partie in Braunschweig mit vier Toren und drei Platzverweisen, sieben Treffer in Mannheim - die Video-Highlights des 20. Spieltags der 3. Liga.

Anzeige

Tor- und Karten-Flut in der 3. Liga!

Am 20. Spieltag liefern sich Eintracht Braunschweig und der 1. FC Magdeburg ein wahrhaft wahnsinniges Spiel. Vier Tore, drei Platzverweise, ein Elfmeter.

Anzeige

Auch in Mannheim beim Duell Waldhof gegen Chemnitzer FC geht es hoch her, mit insgesamt sieben Treffern.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Liegt Flicks Vertrag im Osternest?
  • Int. Fußball
    2
    Int. Fußball
    Alex Meier zurück nach Deutschland
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Das ist Dortmunds neues Wunderkind
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Das will der BVB für Bruun Larsen
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Deshalb bewundert Klopp Rapinoe

SPORT1 zeigt die Höhepunkte des 20. Spieltags.

Brutalo-Gipfel! Drei Platzverweise in irrem Braunschweig-Spiel

Braunschweig und Magdeburg liefern sich eines der irrsten Spiele der Saison. Vier Tore drei Platzverweise, ein Treffer direkt nach Wiederanpfiff - Spektakel pur.

Mölders-Kopfball beschert Löwen drei Punkte

Im letzten Spiel vor Weihnachten beschenken sich die Löwen selbst. Gegen Preußen Münster bringt Sascha Mölders 1860 München auf die Siegerstraße.

7-Tore-Spektakel! Mannheim und Chemnitz mit wildem Schlagabtausch

Waldhof Mannheim und der Chemnitzer FC liefern sich zum Jahresabschluss einen wilden Shootout. Insgesamt sieben Treffer fallen im Carl-Benz-Stadion.

Befreiungsschlag! Rostock spielt Köln an die Wand

Hansa Rostock lässt Viktoria Köln keine Chance. Für die Kogge endet das Jahr mit einem Erfolg - die Viktoria ist hingegen nun seit 12 Spielen sieglos.

Singh-Platzverweis überschattet Bayern-Derby

Eine spektakuläre Partie zwischen dem FC Bayern München II und den Würzburger Kickers endet 1:1. Bayern-Talent Sarpreet Singh sieht für ein überhartes Einsteigen die Rote Karte.