Lesedauer: 2 Minuten

In der 3. Liga feiert der KFC Uerdingen in Meppen einen Auswärtssieg. Dagegen kann Waldhof Mannheim seine Heimpartie gegen Hansa Rostock nicht gewinnen.

Anzeige

Der KFC Uerdingen hat unter Interims-Trainer Stefan Reisinger den Negativtrend gestoppt. Nach nur einem Sieg in den letzten neun Spielen in der 3. Liga feierten die Krefelder im ersten Spiel nach dem Eklat um Investor Mikhail Ponomarev einen 2:1 (1:0)-Erfolg beim SV Meppen.

Tom Boere (3.) traf für den Ex-Bundesligisten, Assani Lukimya (80.) machte für die Gäste alles klar. Meppens Anschlusstor durch Luka Tankulic (9.) kam zu spät.

Anzeige

Der KFC schob sich auf den 13. Tabellenplatz. Am vergangenen Mittwoch hatten sich die Uerdingen von Trainer Heiko Vogel getrennt. Der bisherige Co-Trainer Reisinger hatte zunächst die Betreuung des Teams übernommen.

Waldhof spielt nur unentschieden

Aufsteiger Waldhof Mannheim hat einen Heimsieg verpasst. Die Kurpfälzer mussten sich gegen Hansa Rostock mit einem 1:1 (0:0) begnügen, dennoch verbesserten sich die Waldhöfer mit 17 Punkten auf den fünften Platz.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Pascal Breier (48.) brachte die Rostocker in Führung, Max Christiansen (60.) traf zum 1:1.