Stefan Kutschke rettete Ingolstadt einen Zähler
Stefan Kutschke rettete Ingolstadt einen Zähler © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Spitzenreiter FC Ingolstadt muss sich in der 3. Liga gegen Hansa Rostock mit einem Remis begnügen. Stefan Kutschke rettet in der Nachspielzeit einen Zähler.

Anzeige

Spitzenreiter FC Ingolstadt hat in der 3. Liga einen kleinen Dämpfer erhalten.

Der Zweitligaabsteiger musste sich zum Auftakt der 6. Runde mit einem 2:2 (0:1) gegen Kellerkind Hansa Rostock begnügen und kann im weiteren Verlauf des Spieltages von den ärgsten Verfolgern überholt werden.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Hammerlos für Bayern! Kracher für RB
  • Fussball
    2
    Fussball
    Lewandowski ist Fußballer des Jahres
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Das Real-Rätsel um Hazard
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Kramaric schwärmt von Bayern
  • Tennis / French Open
    5
    Tennis / French Open
    Zoff bei French Open eskaliert fast

Stefan Kutschke hatte Ingolstadt per Foulelfmeter (8.) in Führung gebracht. Für Rostock, das im zweiten Durchgang das Geschehen bestimmte, traf Aaron Opoku (50.) zum Ausgleich, ehe Kai Bülow Hansa erstmals in Front brachte.

Mit seinem zweiten verwandelten Foulelfmeter (90.+7) sicherte Kutschke dem FCI noch einen glücklichen Punkt.

Zuvor war der Stürmer von Sven Sonnenberg abgeräumt worden. Kutschke landete im Anschluss auf dem Innenverteidiger, der zwei Minuten lang behandelt werden musste, ehe er vom Platz getragen wurde.