FSV Zwickau, 1. FC Magdeburg, 3. Liga
FSV Zwickau, 1. FC Magdeburg, 3. Liga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FSV Zwickau empfängt den 1. FC Magdeburg zum Ostduell. In Köln kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem heimischen FC Viktoria und dem Chemnitzer FC.

Anzeige

Gleich am zweiten Spieltag der 3. Liga kommt es in Zwickau zu einem echten Ost-Kracher.

In der GGZ-Arena empfängt der heimische FSV den 1. FC Magdeburg (3. Liga: FSV Zwickau - 1. FC Magdeburg, ab 14 Uhr im LIVETICKER). Während die Gastgeber mit einem Sieg gegen den SV Meppen in die Saison gestartet sind, setzte es für den Absteiger aus Sachsen-Anhalt zum Auftakt eine herbe 2:4-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig.

Anzeige

Entsprechend motiviert reist die Truppe von Trainer Stefan Krämer daher nach Zwickau. "Wir haben das sehr schnell aufgearbeitet. Natürlich haben wir gegen Braunschweig das Spiel aufgrund eigener Fehler verloren. Ich denke, das passiert kein zweites Mal", kündigte Linksverteidiger Timo Perthel zumindest schon einmal an.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayerns Sieg "auf dem Zahnfleisch"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    BVB patzt überraschend gegen Köln
  • Kampfsport / Boxen
    4
    Kampfsport / Boxen
    Tyson vs. Jones - das Legendenduell
  • Leichtathletik
    5
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"

Köln und Chemnitz im Duell der Aufsteiger

Bereits zuvor empfängt Viktoria Köln den Chemnitzer FC (3. Liga: Viktoria Köln - Chemnitzer FC, ab 13 Uhr im LIVETICKER) im Duell der Aufsteiger.

Beide Mannschaften sind mit einem Unentschieden in die Spielzeit gestartet und folglich heiß auf den ersten Sieg. Während die Sachsen gegen Waldhof Mannheim nicht über ein 1:1 hinauskamen, lieferten sich die Domstädter beim 3:3 ein echtes Schützenfest mit Hansa Rostock.

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in 3. Liga Pur im TV auf SPORT1

Dennoch warnte Trainer Pavel Dotchev bereits davor, die eigene Defensive erneut zu vernachlässigen. "Wir dürfen uns nicht so viele Fehler leisten, wie in der Anfangsphase in Rostock. Immer werden wir keine drei Tore schießen", sagte er vor seinem Heimdebüt im Sportpark Höhenberg. 

So können Sie die 3. Liga LIVE verfolgen:

TV: -
Stream: MagentaSport
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App