3. Liga: FSV Zwickau: Toni Wachsmuth wird neuer SportdirektorToni Wachsmuth übernimmt in Zwickau Verantwortung außerhalb des Platzes
Toni Wachsmuth übernimmt in Zwickau Verantwortung außerhalb des Platzes © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Drittligisten FSV Zwickau tauscht Toni Wachsmuth zum Ende der Saison das Trikot mit einem Anzug. Der Kapitän übernimmt einen neuen Job im Klub.

Anzeige

Der langjährige Kapitän Toni Wachsmuth vom Drittligisten FSV Zwickau beendet im Sommer seine Karriere als Profi und übernimmt stattdessen das Amt des Sportdirektors. Das teilte der Verein am Dienstag mit. "Ich habe auf jeden Fall richtig Bock auf die Aufgabe, weil ich den Verein, so wie er ist, richtig cool finde", sagte der 32-Jährige.

In der laufenden Saison bestritt der Innenverteidiger bislang 22 von 24 Liga-Spielen für den FSV. Als Sportdirektor tritt Wachsmuth die Nachfolge von David Wagner an, der die Position zehn Jahre lang bekleidete.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Während seiner Amtszeit stieg der FSV von der Oberliga bis in die 3. Liga auf. "Ich durfte mit dem FSV zehn ganz tolle Jahre erleben für die ich sehr dankbar bin", sagte Wagner.

Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches deutet Bayern-Abschied an
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Luka Jovic wird von halb Europa gejagt
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Offerte aus Spanien für Jovic?
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Leon Goretzka (2.v.r.) erzielte gegen Serbien den Ausgleich
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"