Trainer Rüdiger Rehm kassierte nach fünf Siegen in Serie mal wieder eine Niederlage mit Wehen Wiesbaden
Trainer Rüdiger Rehm kassierte nach fünf Siegen in Serie mal wieder eine Niederlage mit Wehen Wiesbaden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der SV Wehen Wiesbaden muss im Aufstiegsrennen der 3. Liga einen herben Dämpfer hinnehmen. Kaiserslautern gibt in der Nachspielzeit einen Sieg aus der Hand.

Anzeige

Rückschlag für den SV Wehen Wiesbaden im Aufstiegsrennen der 3. Liga: Die Hessen verloren am Sonntag zu Hause gegen die Würzburger Kickers 0:2 (0:1) und verpassten die Chance, zum Tabellenzweiten Karlsruher SC aufzuschließen. Orhan Ademi (9./82.) traf für die Mainfranken.

Der ehemalige Bundesligist 1. FC Kaiserslautern hatte zuvor einen weiteren Sieg in letzter Sekunde aus der Hand gegeben.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Ronny König vom FSV Zwickau den Treffer zum 1:1 (1:0)-Endstand. Die Pfälzer bleiben damit im Tabellenmittelfeld.

Meistgelesene Artikel

Christian Kühlwetter (23.) hatte für den FCK zum 1:0 getroffen. Zwickaus Torwart Johannes Brinkies parierte einen Foulelfmeter von Janek Sternberg (45.+2). Die Lauterer sind aber seit drei Spielen ungeschlagen und holten dabei fünf Punkte.