KFC Uerdingen 05 v SC Preussen Muenster - 3. Liga
KFC Uerdingen 05 v SC Preussen Muenster - 3. Liga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für die kommende Saison hat der KFC Uerdingen eine neue Spielstätte gefunden. Der dort ansässige Verein ist nicht begeistert.

Anzeige

Drittligist KFC Uerdingen hat für die kommende Saison eine neue Heimspielstätte gefunden. Die Krefelder empfangen in der Spielzeit 2019/20 ihre Gäste in der Arena in Düsseldorf.

Das bestätigte Uerdingens Geschäftsführer Frank Strüver der Rheinischen Post am Donnerstag.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Derzeit trägt der KFC seine Heimspiele in der Arena des Zweitligisten MSV Duisburg aus, dort zählt der Tabellenfünfte bislang im Schnitt nur 4030 Zuschauer pro Spiel. Auch ein Umzug nach Wattenscheid stand im Raum. Die heimische Grotenburg-Kampfbahn steht wegen Umbaumaßnahmen frühestens im Spätsommer 2020 wieder zur Verfügung.

Fortuna Düsseldorf ist nicht begeistert

Beim Bundesligisten Fortuna Düsseldorf wird der bevorstehende Vertragsabschluss zwischen Uerdingen und der Stadionbetreibergesellschaft D.Live kritisiert. "Unser Ziel ist es, dass die Arena eine Fortuna-Arena wird. Da hilft es nicht, wenn dort ein anderer Verein spielt", sagte Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer: "Es ergeben sich daraus Folgeprobleme, die wir noch gar nicht absehen können."