3. Liga: KFC Uerdingen erwägt Umzug nach Düsseldorf oder Wattenscheid, Der KFC Uerdingen trägt seine Heimspiele in dieser Saison in Duisburg aus
Der KFC Uerdingen trägt seine Heimspiele in dieser Saison in Duisburg aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der KFC Uerdingen denkt über einen Umzug in der kommenden Saison nach. Derzeit absolviert der Drittligist seine Heimspiele in Duisburg.

Anzeige

Drittligist KFC Uerdingen wird zur kommenden Saison wohl erneut umziehen. Je nach Ligazugehörigkeit kommen für die Krefelder die Stadien in Wattenscheid oder Düsseldorf als Spielort infrage. "Wir führen derzeit Gespräche", sagte Präsident Michail Ponomarew dem Portal fupa.net.

Meistgelesene Artikel
  • Nico Rosberg (r.) fuhr gemeinsam mit Michael Schumacher für Mercedes
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher bereitete Rosberg Angst
  • Toni Kroos findet die Ausbootung der Bayern-Stars aus sportlicher Sicht nachvollziehbar
    2
    Fußball / DFB-Team
    Kroos verteidigt Bundestrainer Löw
  • Fabian Schär verschluckte gegen Georgien seine Zunge
    3
    Fußball / EM-Qualifikation
    Schweiz-Star verschluckt Zunge
  • Martin Kind kämpft mit Hannover 96 derzeit gegen den Abstieg
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kind-Gegner gewinnen Wahl deutlich
  • Harvey Catchings (r.) spielte in einem NBA-Spiel für zwei verschiedene Teams
    5
    US-Sport / NBA
    Das kurioseste Spiel der NBA-Historie

"Eine Möglichkeit ist, dass wir zweigleisig planen. Sollten wir in der 3. Liga bleiben, könnten wir unsere Heimspiele in Wattenscheid austragen. Sollten wir in der nächsten Saison in der 2. Liga spielen, könnten wir in einem Bundesligastadion spielen, zum Beispiel in Düsseldorf", sagte Ponomarew.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Grotenburg wird umgebaut  

Die Entscheidung soll in den nächsten zwei Wochen fallen. Derzeit trägt der KFC seine Heimspiele in der Arena des MSV Duisburg aus, dort zählt der Tabellen-Fünfte bislang aber im Schnitt nur 4030 Zuschauer pro Spiel. Die heimische Grotenburg-Kampfbahn steht frühestens im Spätsommer 2020 wieder zur Verfügung.