Eintracht Braunschweig v DSC Arminia Bielefeld - Second Bundesliga
Eintracht Braunschweig v DSC Arminia Bielefeld - Second Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Fehlverhalten seiner Fans kostet Eintracht Braunschweig eine fünfstellige Summe. Das DFB-Sportgericht verurteilt den Drittligisten zu einer Geldstrafe.

Anzeige

Drittligist Eintracht Braunschweig muss wegen des Fehlverhaltens einiger seiner Anhänger 29.150 Euro Geldstrafe bezahlen. Dies entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

9500 Euro der Strafe können für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden werden.

Anzeige

Im Drittligaspiel bei Preußen Münster im vergangenen November hatten Braunschweiger Zuschauer zunächst kleine Bälle auf das Spielfeld geworfen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden zudem Bengalische Feuer und Raketen gezündet.