Daniel Bierofka will mit den Münchner Löwen einen Heimsieg gegen Cottbus einfahren
Daniel Bierofka will mit den Münchner Löwen einen Heimsieg gegen Cottbus einfahren © Getty Images

Die Münchner Löwen empfangen Mit-Aufsteiger Energie Cottbus zum Auftakt des 6. Spieltags. Die Partie erinnert an spannende Bundesliga-Duelle aus der Vergangenheit.

Der Auftakt des 6. Spieltag in der 3. Liga signalisiert Bundesligaflair, Spannung und Tradition, denn der TSV 1860 München und Energie Cottbus trafen bisher ausschließlich in der 1. oder 2. Bundesliga aufeinander.  

Insgesamt spielten beide Klubs 20 Mal gegeneinander. In den Begegnungen siegten die Münchener Löwen neun Mal, der FCE behielt sechs Mal die Oberhand und fünf Begegnungen endeten ohne Sieger. So kommt es heute (ab 19:00 Uhr im LIVETICKER) gleich zu einer doppelten Premiere. Das erste Duell mit beiderseitiger Drittligazugehörigkeit und die erste Vorstellung im altehrwürdigen "Grünwalder Stadion".

Zuletzt ließ Cottbus lTabellen-7. und mit acht Punkten zwei Mal erst in der Nachspielzeit Punkte liegen. Die Löwen kassierten in den ersten fünf Spielen zwei Niederlagen, haben als Neunter aber einen Punkt weniger auf dem Konto als die Lausitzer.  

Bierofka fordert Heimsieg

Für 1860-Trainer Daniel Bierofka ist die Ausrichtung klar. "Es ist ein Heimspiel. Wir wollen unser Spiel durchdrücken." Gerade zu Hause mit den Fans im Rücken könne sein Team "viel Power" entwickeln, ähnlich wie in Aalen. "Dort waren wir sehr präsent, gerade in den ersten zehn Minuten hat man gesehen, was wir wollen." 

Wie er gegen Cottbus agiert, lässt der Löwen-Coach indes offen. "Wir richten das System nach dem Gegner aus, d.h. wie wir unsere Stärken und mit welchem Personal am besten auf den Platz bringen können."

Höchstwahrscheinlich verzichten muss Bierofka auf Daniel Wein, der einen Schlag aufs Sprunggelenk bekommen hat.