VfL Osnabrueck v SC Preussen Muenster - 3. Liga
Strammer Schuss: Marcos Alvarez (l.) vom VfL Osnabrück beim Sieg gegen Preußen Münster © Getty Images

Osnabrück übernimmt im Derby gegen Münster die Drittliga-Spitze. Kaiserslautern verpasst im Hit gegen den KSC einen Dreier. 1860 und Würzburg feiern Auswärtssiege.

Der VfL Osnabrück hat in der 3. Fußball-Liga wieder die Tabellenführung übernommen. Am fünften Spieltag gaben die Niedersachsen zu Hause Preußen Münster mit 3:0 (2:0) das Nachsehen. Am Freitag hatte Aufsteiger KFC Uerdingen durch ein 0:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach vorübergehend die Spitze erklommen.

Maurice Trapp (40.) und Marcos Alvarez (44./68., Handelfmeter) schossen das 3:0 der Osnabrücker heraus. Münsters Simon Scherder sah nach einem Handspiel (67.) die Gelb-Rote Karte. 

Der SV Wehen Wiesbaden unterlag der SpVgg Unterhaching 1:2 (1:0). Daniel Kofi Kyereh (7.) sorgte für das Führungstor der Gastgeber, sah allerdings in der 69. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Stefan Schimmer (75.) glich aus, Stephan Hain (86.) zeichnete für den Sieg der Münchner Vorstädter verantwortlich. Haching ist damit punktgleich mit dem VfL Tabellenzweiter.

Ex-Bundesligist Energie Cottbus kam gegen den SV Meppen über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Fabio Viteritti (14., Foulelfmeter) traf zum 1:0 für die Lausitzer. Nico Granatowski (90.+5) rettete dem SVM einen Punkt.

1860 München siegt klar - FCK blass

Eine Woche nach dem 2:0-Pokaltriumph gegen den VfB Stuttgart unterlag Hansa Rostock zu Hause gegen die Würzburger Kickers mit 0:4 (0:1). Hendrik Hansen (29.), Simon Skarlatidis (47.), Janik Bachmann (64.) und Orhan Ademi (82.) schossen die Tore der Mainfranken.

Aufsteiger 1860 München gewann beim VfR Aalen mit 4:1 (2:0). Nico Karger (19.) und Alessandro Abruscia (39./54.) sorgten für einen 3:0-Vorsprung der Löwen. Mart Ristl (76.) gelang das Ehrentor für die Aalener. Aalens Marian Sarr sah wegen wiederholten Foulspiels (85.) die Gelb-Rote Karte. Efkan Bekiroglu (86.) sorgte für den 4:1-Endstand.

Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern dagegen kam gegen den  Karlsruher SC über ein torloses Remis nicht hinaus und dümpelt weiter im Tabellenmittelfeld herum. Den Roten Teufeln gelang erst ein Saisonsieg.

Ultras des KSC hatten vor dem Kracher für einen Eklat gesorgt, provozierten mit einer geschmacklosen Puppe an einer Autobahnbrücke.

Die Samstag-Partien im Überblick: 

1. FC Kaiserslautern - Karlsruher SC 0:0 (0:0)

VfL Osnabrück    - Preußen Münster 3:0 (2:0)
Torschützen: 1:0 Trapp (40.), 2:0 Alvarez (44.), 3:0 Alvarez (67./Handelfmeter)
Gelb-Rot: Scherder (66./Münster)  

VfR Aalen - 1860 München 1:4 (0:2)
Torschützen: 0:1 Karger (19.), 0:2 Abruscia (39.), 0:3 Abruscia (54.), 1:3 Ristl (77.), 1:4 Bekiroglu (86.)
Gelb-Rot: Sarr (84./Aalen)  

SV Wehen Wiesbaden - SpVgg Unterhaching 1:2 (1:0)
Torschützen: 1:0 Kyereh (7.), 1:1 Schimmer (75.), 1:2 Haij (86.)
Gelb-Rot: Kyereh (69.)

Hansa Rostock - Würzburger Kickers 0:4 (0:1)
Torschützen: 0:1 Hansen (29.), 0:2 Skarlatidis (47.), 0:3 (Bachmann), 0:4 Ademi (81.)

Energie Cottbus - SV Meppen 1:1 (1:0)
Torschützen: 1:0 Viteritti (15./Foulelfmeter), 1:1 Granatowski (90.+2)