Zum erstenmal zuhause dürfen die Münchner Löwen erst am zweiten Spieltag ran
Zum erstenmal zuhause dürfen die Münchner Löwen erst am zweiten Spieltag ran © Getty Images

Der DFB legt die genauen Termine der ersten drei Spieltage in der 3. Liga fest. Absteiger Kaiserslautern empfängt die Münchner Löwen zu bester Fußballzeit am Samstag.

Der Deutsche Fußball-Bund hat die ersten drei Spieltage für die dritte Liga terminiert. Für die Münchner Löwen liefert der erste Spieltag gleich ein Hammer-Spiel:  Zu bester Fußballzeit treffen die Aufsteiger am Samstag, den 28. Juni, um 14 Uhr am Betzenberg auf den Zweitligaabsteiger 1. FC Kaiserslautern.

Eröffnet wird die Drittligasaison in Braunschweig. Am Freitagabend liefern sich die Eintracht und der Karlsruher SC das erste Duell der neuen Saison.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für das Auftaktspiel der 3. Liga ausgewählt wurden. Mit uns und dem KSC treffen zwei Traditionsvereine und sehr ambitionierte Teams aufeinander. Das ist ein toller Rahmen und für uns vor dieser Kulisse etwas Besonderes, die 3. Liga zu eröffnen“, sagte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

Großkreutz startet sonntags in die Saison

Anschließend läuft Weltmeister Kevin Großkreutz zum erstenmal am Sonntag um 14 Uhr gegen Haching für seinen neuen Klub Uerdinger auf.  

Lotte und Meppen komplettieren mit dem Montagsspiel den ersten Spieltag der neuen 3. Liga-Saison.

Rostock empfängt Braunschweig

Der 2. Spieltag startet mit Rostock gegen Braunschweig am 3. August um 19 Uhr.

Das erste Heimspiel bestreiten die Löwen samstags um 14 Uhr gegen die Sportfreunde Lotte.

Am dritten Spieltag müssen die Drittligavereine dann zu ungewöhnlichen Terminen ran. In der ersten englischen Woche der jungen Saison trifft Lautern am Dienstag, den 07. August, auf Münster. Auswärts kämpfen die Löwen am Mittwoch in Osnabrück um Punkte.

Die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 1-3:

1. Spieltag
Freitag, 27. Juli 2018:
Eintracht Braunschweig - Karlsruher SC (19.00)
   
Samstag, 28. Juli 2018:
VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden (14.00)
VfL Osnabrück - Würzburger Kickers (14.00)
1. FC Kaiserslautern - 1860 München (14.00)
Carl Zeiss Jena - SG Sonnenhof Großaspach (14.00)
Fortuna Köln - Preußen Münster (14.00)
FSV Zwickau - Hallescher FC (14.00)

Sonntag, 29. Juli 2018:
Energie Cottbus - Hansa Rostock (13.00)
KFC Uerdingen - SpVgg Unterhaching (14.00)

Montag, 30. Juli 2018:
Sportfreunde Lotte - SV Meppen (19.00)
   
2. Spieltag
Freitag, 3. August 2018:
Hansa Rostock - Eintracht Braunschweig (19.00)
   
Samstag, 4. August 2018:
Hallescher FC - Fortuna Köln (14.00)
Preußen Münster - Carl Zeiss Jena (14.00)
SG Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern (14.00)
1860 München - Sportfreunde Lotte (14.00)
Würzburger Kickers - KFC Uerdingen (14.00)
SpVgg Unterhaching - VfR Aalen (14.00)
Karlsruher SC - FSV Zwickau (14.00)

Sonntag, 5. August 2018:
SV Wehen Wiesbaden - Energie Cottbus (13.00)
SV Meppen - VfL Osnabrück (14.00)

3. Spieltag
Dienstag, 7. August 2018:
Eintracht Braunschweig - FSV Zwickau (19.00)
VfR Aalen - Würzburger Kickers (19.00)
1. FC Kaiserslautern - Preußen Münster (19.00)
Carl Zeiss Jena - Hallescher FC (19.00)
Fortuna Köln - Karlsruher SC (19.00)

Mittwoch, 8. August 2018:
KFC Uerdingen - SV Meppen (19.00)
VfL Osnabrück - 1860 München (19.00)
Sportfreunde Lotte - SG Sonnenhof Großaspach (19.00)
Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden (19.00)
   Energie Cottbus - SpVgg Unterhaching (19.00)