Der 1. FC Kaiserslautern startet erfolgreich in die 3. Liga. Gegen Aufsteiger 1860 München fällt die Entscheidung allerdings erst in der Schlussphase.

Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern hat in der 3. Liga einen Saisonauftakt nach Maß gefeiert.

Im Duell der ehemaligen Bundesliga-Meister siegten die Pfälzer am Samstag gegen Aufsteiger 1860 München mit 1:0 (0:0). Verteidiger Janek Sternberg erlöste die überlegenen Gastgeber in der 86. Minute nach schöner Vorarbeit von Timmy Thiele. (Spielplan und Ergebnisse)

Trotz drückender Mittagshitze sorgten 41.324 Zuschauer auf den Betzenberg für eine beeindruckende Kulisse beim ersten Drittligaspiel der Vereinsgeschichte, und sie sahen eine intensive Partie.

Die Highlights der Partie in "3. Liga Pur" am Montag ab 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.

"Mega-geiles Gefühl" für FCK-Matchwinner

"Ich bin erleichtert, dass es so geklappt hat. Jeder wusste, was für ein Druck auf uns lastete. Die Erwartungen sind groß", sagte Torschütze Sternberg in der ARD. "Für mich war es ein mega-geiles Gefühl, vor diesen Fans das erste Saisontor für Kaiserslautern zu machen."

Schon in der neunten Minute traf Löwen-Neuzugang Adriano Grimaldi nur den Pfosten. Nach einer halben Stunde hatte Lukas Spalvis die Führung für die Gastgeber auf dem Fuß, in der 56. Minute köpfte er freistehend an die Latte. Nachdem in der Schlussphase erst Florian Pick (82.) und Andre Hainault (84.) erneut große Chancen vergeben hatten, traf Sternberg zum verdienten Sieg.

Münster schießt sich an die Spitze

Einen Traumstart erwischte auch Preußen Münster. Das Team von Trainer Marco Antwerpen siegte bei Fortuna Köln mit 4:1 (2:0) und übernahm die Tabellenspitze. Dahinter folgt der FSV Zwickau, der im Ostduell mit 2:0 (2:0) gegen den Halleschen FC gewann. (Die Tabelle der 3. Liga)

Der Vorjahresvierte SV Wehen Wiesbaden bezwang den VfR Aalen mit 2:1 (0:0). Der VfL Osnabrück drehte die Partie gegen die Würzburger Kickers und siegte mit 2:1 (0:1).

Jena siegt in der 97. Minute

Carl Zeiss Jena gewann in einem turbulenten Spiel mit 3:2 (1:1) gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Den Siegtreffer erzielte Dominik Bock in der siebten Minute der Nachspielzeit.

Zuvor traf Manfred Starke doppelt (6., 83.) für die Thüringer. Die Tore für Großaspach markierten Philipp Hercher (35.) und Makana Baku (79.), zudem flog Kai Gehring nach einer Notbremse mit Rot vom Platz (81.).

-----

Lesen Sie auch:

Braunschweig verhindert Fehlstart

"3. Liga pur auf SPORT1