Lesedauer: 2 Minuten

Ab Donnerstag duellieren sich sechs Teams um drei Plätze in der 3. Liga. Neben dem TSV 1860 München sind zwei Kultklubs aus den 80ern dabei. Die Infos.

Anzeige

Das dicke Ende kommt zum Schluss, die Relegation. Fünf von sechs Teilnehmern haben sich zum Meister in der Regionalliga gekürt.

Doch ob das zum Aufstieg in die 3. Liga reicht, entscheidet sich für den TSV 1860 München und die anderen fünf Teams erst jetzt.

Anzeige

An Donnerstag und Sonntag werden in Hin- und Rückspiel die drei Aufsteiger ausgespielt (Relegation im LIVETICKER)

Dabei steht jede Menge Tradition auf dem Platz.

Mit 1860 der Deutsche Meister von 1966, dazu die Kultklubs der 80er, der SV Waldhof und KFC Uerdingen.

Außerdem der langjährige Bundesligist Energie Cottbus und der frühere Vizemeister 1. FC Saarbrücken.

Der SC Weiche Flensburg ist in diesem Sextett der klare Underdog.

1860 mit Mölders

Im Hinspiel gegen Saarbrücken setzt Löwen-Trainer Daniel Bierofka auf den bundesligaerfahrenen Sascha Mölders und Markus Ziereis im Angriff. Auch Jan Mauersberger steht in der Startelf.

Im Tor hat sich Bierofka für Marco Hiller entschieden. Mittelfeldspieler Timo Gebhart fällt für die Partie gegen Saarbrücken aus.

Hinspiele in anderen Stadien

Alle drei Hinspiele finden in Ausweichstadien statt.

Da das eigene Stadion umgebaut wird, tritt Saarbrücken in Völklingen an.

Flensburg und Uerdingen spielen aus Kapazitäts- beziehungsweise Sicherheitsgründen in Kiel und in Duisburg.

Wirbel um Flensburg-Spiel in Kiel

Das Spiel in Kiel sorgte allerdings für Wirbel. Am Mittwoch gab es zunächst Berichte über eine drohende Absage der Partie. Flensburg soll es versäumt haben, ein Sicherheitskonzept vorzulegen.

Am Mittwochnachmittag teilten die Cottbuser dann aber auf Twitter mit, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) habe sie darüber informiert, dass das Spiel definitiv stattfinde.

Termine:

Donnerstag, 24. Mai:

17.30 Uhr: 1. FC Saarbrücken – TSV 1860 München (in Völklingen)

19 Uhr: SC Weiche Flensburg 08 – Energie Cottbus (in Kiel)

19 Uhr: KFC Uerdingen – SV Waldhof Mannheim (in Duisburg)

Sonntag, 27. Mai:

14 Uhr: TSV 1860 München – 1. FC Saarbrücken

14 Uhr: Energie Cottbus – SC Weiche Flensburg 08

14 Uhr: SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen

Modus:

Gespielt wird im Europacup-Modus mit Hin- und Rückspiel. Bei Punkt- und Torgleichheit entscheidet die höhere Anzahl der Auswärtstore. Ist diese gleich, kommt es zu Verlängerung und gegebenenfalls Elfmeterschießen.

So können Sie die Relegation zur Dritten Liga live verfolgen:

Saarbrücken – 1860:

TV: SR und BR

LIVESTREAM: SR und BR

LIVETICKER: SPORT1.de

Flensburg – Cottbus:

TV: RBB (nur Rückspiel)

LIVESTREAM: RBB (Hin- und Rückspiel)

LIVETICKER: SPORT1.de

Uerdingen – Waldhof:

TV: SWR und WDR (nur Rückspiel)

LIVESTREAM: SWR und WDR (Hin- und Rückspiel)

LIVETICKER: SPORT1.de