Philip Türpitz brachte Magdeburg mit seinem Tor gegen Osnabrück auf die Siegerstraße
Philip Türpitz brachte Magdeburg mit seinem Tor gegen Osnabrück auf die Siegerstraße © Getty Images

Der 1. FC Magdeburg kontert die Angriffe der Konkurrenz und bleibt weiter auf Aufstiegskurs. Gegen den VfL Osnabrück gibt sich der Tabellenzweite keine Blöße.

Drittligist 1. FC Magdeburg hat zum Abschluss des 31. Spieltages seine Aufstiegsambitionen unterstrichen.

Gegen den VfL Osnabrück gewann die Mannschaft von Trainer Jens Härtel am Sonntag mit 2:0 (0:0).

Die Treffer erzielten Philip Türpitz (56.) und Tobias Schwede (90.). Magdeburg steht mit drei Punkten und einem absolvierten Spiel weniger auf Rang zwei hinter Tabellenführer SC Paderborn (63 Zähler). 

Noch sind sieben Partien zu spielen. Der Karlsruher SC musste am Samstag mit einer Nullnummer in Würzburg einen Rückschlag hinnehmen und rutschte auf Rang vier ab.

Dritter ist der SV Wehen Wiesbaden (59), der am Samstag Aufsteiger SV Meppen 3:1 schlug. Paderborn hatte bereits am Freitag durch ein 2:0 bei Werder Bremen II seine Tabellenführung ausgebaut.