Wegen des gefrorenen Bodens wurde der Platz in Lotte um einige Meter verkleinert
Wegen des gefrorenen Bodens wurde der Platz in Lotte um einige Meter verkleinert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Sportfreunde Lotte kassieren eine bittere Derby-Niederlage. Temperaturen um den Gefrierpunkt sorgen beim Spiel gegen Osnabrück für ein Kuriosum.

Anzeige

Die Sportfreunde Lotte haben im Derby in der 3. Liga eine Last-Minute-Niederlage hinnehmen müssen - auf verkleinertem Platz.

Lotte unterlag am Sonntag dem VfL Osnabrück mit 2:3 (1:2). Temperaturen um den Gefrierpunkt sorgten für ein Kuriosum.

Anzeige

Weil die Seitenlinie im Schatten der Gegengerade nicht auftaute, entschied Schiedsrichter Robert Kampka kurz vor Spielbeginn, dass die Seitenlinie um einige Meter zu verlegen. Nachdem auf der gefrorene Teil der nicht genutzten Spielfläche noch mit Sand bestreut wurde, konnte das Spiel mit einigen Minuten Verzögerung beginnen.

Tim Danneberg (90.+1) entschied mit einem Treffer in der Nachspielzeit die Begegnung, nachdem zuvor Marco Alvarez einen Doppelpack für die Gäste geschnürt hatte (6., Foulelfmeter/25.).

Lotte hatte durch Moritz Heyer (10.) und Kevin Pires-Rodrigues (52.) zweimal ausgleichen können. Der VfL schloss nach Punkten zu Lotte auf (je 29).

Im zweiten Sonntagsspiel unterlag der Tabellenletzte Rot-Weiß Erfurt mit 0:1 (0:1) gegen den VfR Aalen. Matthias Morys (37.) traf für die Baden-Württemberger.