Martin Kobylanski steuerte zwei Tore zum Sieg gegen Erfurt bei
Martin Kobylanski steuerte zwei Tore zum Sieg gegen Erfurt bei © Getty Images

Unter Neu-Trainer Marco Antwerpes findet Preußen Münster zu seiner Heimstärke zurück. Nach dem Sieg gegen den Letzten verbessert sich Münster in der Tabelle.

Preußen Münster hat sich im Abstiegskampf der 3. Liga Luft verschafft.

Im Nachholspiel des 20. Spieltags feierte Münster gegen Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Erfurt einen klaren 5:0 (2:0)-Erfolg und verbesserte sich mit nun sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf Rang 15. Erfurts Abstand auf den rettenden 17. Platz, den der VfL Osnabrück belegt, beträgt sieben Zähler (DATENCENTER: Die Tabelle).

Beim zweiten Heimsieg in Folge unter der Leitung des neuen Trainers Marco Antwerpen erzielte Tobias Rühle (5.) die frühe Führung für die Hausherren. Martin Kobylanski (15., Foulelfmeter/50.) und Adriano Grimaldi (74., 86.) stellten den sechsten Saisonsieg der Münsteraner sicher.

Erfurts Merveille Biankadi sah wegen eines groben Foulspiels in der 85. Minute noch die Rote Karte.