Fortuna Koeln v MSV Duisburg - 3. Liga
In der Partylaune vergessen: Mark Flekken (links) und zwei MSV-Kollegen saßen an einer Raststätte fest © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Duisburg - Drei Spieler des MSV Duisburg werden vom Mannschaftsbus an einer Raststätte vergessen. Schuld an dem kuriosen Zwischenfall ist fehlender Biernachschub.

Anzeige

Sie wollten nur kurz Bier holen - und zur Strafe saßen drei Spieler des MSV Duisburg an einer Autobahnraststätte fest.

Laut Funke Mediengruppe ereignete sich auf der Fahrt des Drittliga-Meisters von Köln zur Aufstiegsparty in Duisburg ein amüsanter Zwischenfall. Zur Feier mit den Fans wurde kurzerhand eingeladen, nachdem die Zebras die Rückkehr in die Zweitklassigkeit gegen Fortuna Köln perfekt gemacht hatten.

Anzeige

Kurios allerdings: Auf dem Weg dorthin wurden die MSV-Profis Kevin Wolze, Martin Dausch und Mark Flekken vom eigenen Mannschaftsbus an einer Raststätte auf der A3 vergessen.

Taxi holt Bus wieder ein

Der Mannschaftsbus war dorthin abgebogen, damit die Spieler das stille Örtchen aufsuchen konnten. Weil den feierwütigen Duisburgern aber auch der Getränkevorrat ausgegangen war, meldeten sich Wolze und Co. kurzerhand, um an der Tankstelle Nachschub zu holen.

Als die drei Spieler aber wieder aus dem Geschäft kamen, war der Bus schon weg - der Rest des Teams hatte die Kollegen einfach vergessen.

Zum Glück war die Panne schnell korrigiert: Die "Drei von der Tankstelle" riefen sich ein Taxi, mit dem sie den Bus einholten. Die Wiedersehensfreude dürfte groß gewesen sein - immerhin hatten Wolze, Dausch und Flekken auch frisches Bier dabei.