eSport-Turnierveranstalter erhält über 1000 Beiträge
Der eSport-Turnierveranstalter erhält über 1000 Beiträge © ESL/ESL/ESL
Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Bekanntgabe der neuen Super League im Fußball erhält der eSport-Turnierveranstalter ESL eine Welle an falsch adressierten Nachrichten.

Anzeige

European Super League oder Electronic Sports League? Nach der Bekanntgabe der neu geschaffenen Super League im Fußball hat der eSport-Turnierveranstalter ESL eine Welle an falsch adressierten Nachrichten erhalten.

"Mehr als 1000 Beiträge wurden nach der Bekanntgabe fälschlicherweise an uns adressiert, manche mit mehr oder weniger direkten Inhalten", sagte ESL-Sprecher Christopher Flato dem SID.

Anzeige

Das Social-Media-Team sei "zu einer Vielzahl an Kommentaren und Nachrichten aufgewacht, die per se eher weniger mit unserem Esports-Alltag zu tun haben", erklärte Flato: "Glücklicherweise hat sich die Organisation in der offiziellen Kommunikation zu dem Akronym 'TSL' bekannt, sodass wir nach dieser anfänglichen Verwechslung wohl zunächst keine namentlichen Überschneidungen mehr sehen werden."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wer Lewy-Rekord erreichen könnte
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Versagt! Eintracht-Star sauer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Nübel wird gelobt, will aber weg!
  • Int. Fussball / FA Cup
    4
    Int. Fussball / FA Cup
    Titel futsch! Tuchel wütet über VAR
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kohfeldt zählt eigenen Spieler an

In der Nacht auf Montag hatte die Ankündigung von zwölf europäischen Topklubs, eine eigene Super League zu gründen, für reichlich Kritik unter den Fußballfans in den Sozialen Medien gesorgt.