Philipp Lahm schwärmt von Pep Guardiola
Philipp Lahm schwärmt von Pep Guardiola © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten

Rio-Weltmeister Philipp Lahm hat "Maestro" Pep Guardiola einmal mehr in den allerhöchsten Tönen gelobt.

Anzeige

Rio-Weltmeister Philipp Lahm hat "Maestro" Pep Guardiola einmal mehr in den allerhöchsten Tönen gelobt. "Manche Trainer reduzieren die Komplexität des Fußballs. Guardiola will sie beherrschen. Man kann seine Aufgabe mit einem Schachgroßmeister vergleichen oder mit einem Dirigenten, der jede Musikerin, jedes Instrument zur Entfaltung bringt", schrieb Lahm in seiner Zeit-Kolumne über seinen früheren Trainer von Bayern München.

Guardiola (50) feile täglich, schwärmt Lahm weiter, "an der Aufgabe jedes Einzelnen. Guardiola tut das mit einer Passion, die ich bei keinem anderen erlebt habe. Bis alle, auch die, die nicht zum Zuge kommen, wissen, dass der Trainer Recht hat. Das gibt ihm absolute Autorität."

Anzeige

Dass der Katalane, absoluter Verfechter des Ballbesitz-Fußballs, keinen Plan B habe, wie ihm oft vorgeworfen wird, wies Lahm (37) zurück: "Er kann nicht nur das ultraoffensive Tiki-Taka, entwickelt Kompetenzen in beide Richtungen, denkt für jeden Spieler defensiv wie offensiv."

Guardiola hatte die Bayern um Kapitän Lahm von 2013 bis 2016 trainiert. Aktuell ist er bei Manchester City tätig und steht dort vor dem Gewinn der englischen Meisterschaft sowie vor dem Einzug ins Finale der Champions League.

Eine zentrale Figur bei ManCity ist Nationalspieler Ilkay Gündogan. Dieser sei, so Lahm, "ein Pep-Spieler. Er versteht, in welcher Lage sich die Mannschaft befindet. Stets verhält er sich richtig. (...) Solche Spieler braucht Guardiola. Gündogan wiederum profitiert besonders von seinem Trainer, weil er das Stück, das unter Guardiola entsteht, verinnerlicht und genießt."