Lesedauer: 4 Minuten

München - Peter Gulacsi will mit Paraden das Topspiel gegen den FC Bayern entscheiden. Der Ungar wagt zudem eine Meister-Prognose. Manuel Neuer nimmt er in Schutz.

Anzeige

Entscheidet das Torwartduell den Meisterschaftshit? 

Mit Manuel Neuer und Peter Gulacsi stehen sich am Samstag, beim Gastauftritt der Bayern in Leipzig, die beiden besten Torhüter der Bundesliga gegenüber, wenngleich Neuer als amtierender Welttorwart über allen thront. (Bundesliga: RB Leipzig - FC Bayern, Sa., ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Gulacsi nimmt Bayern-Torhüter Neuer in Schutz 

Auffällig: Neuer kassierte bereits 35 Gegentore und blieb nur in sechs Spielen ohne Gegentor. Gulacsi musste bislang erst 21 Mal hinter sich greifen und konnte schon in 13 Spielen die Null halten. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga)

"Dass die Bayern in dieser Saison viel mehr Tore kassiert haben als sonst, liegt nicht an Manu, weil er trotz vieler Gegentore wichtige Paraden gemacht hat", nimmt ihn Gulacsi im SPORT1-Podcast Meine Bayern-Woche in Schutz.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / La Liga
    1
    Int. Fussball / La Liga
    Ter Stegen: "Messi ist das Maximum"
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Werner straft Kritiker Lügen
  • Fussball
    3
    Fussball
    Neuer Wirbel hat für Aogo Folgen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    So erklärt Alaba Abschied vom FCB
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Warum Mazepin immer mehr Feinde hat

"Ich finde aber", so der 30 Jahre alte Ungar, "dass es in dieser Saison noch andere Torhüter gibt, die eine gute Saison spielen. Zum Beispiel Koen Casteels in Wolfsburg, Kevin Trapp hat in Frankfurt bisher eine sehr starke Saison gespielt. Torhüter sind in den entscheidenden Momenten einfach wichtig. Ich hoffe, dass ich uns Samstag einmal mehr in einem entscheidenden Moment im Spiel halten kann."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gulacsi: Dann hat Leipzig eine Chance auf den Meistertitel

Gulacsi und Neuer verpassten in dieser Saison keine Bundesliga-Minute und werden auch am Samstag zwischen den Pfosten stehen. Beide Teams trennen in der Tabelle nur vier Punkte. Wird Bayern Meister, wenn Leipzig verliert?

"Das ist sehr wahrscheinlich", sagt Gulacsi: "Sie haben extrem viel Erfahrung, vor allem in solchen Situationen. Wenn ich mir anschaue, wie sie in den letzten Spielen gespielt haben, fällt es mir schwer, vorzustellen, dass sie sieben Punkte verlieren. Das ist aber noch zu weit weg. Wir freuen uns auf das Spiel, denn es ist lange her, dass wir so nah an den Bayern dran waren."

Über den möglichen Titel sagt er: "Die Meisterschaft kann erst realistisch werden, wenn wir ein, zwei Spieltage vor Schluss vor den Bayern stehen sollten. Wir haben die Chance, Druck aufzubauen. Mehr noch nicht. Nach diesem Spiel gibt es noch sieben Spiele. Das ist sehr viel." (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Bundesliga)

Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg
Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg © SPORT1-Grafik: Imago/SPORT1

Gulacsi verrät sein Wunsch-Ergebnis gegen Bayern

Ausgerechnet Weltfußballer Robert Lewandowski (35 Saisontore) wird im Top-Duell fehlen. "Robert Lewandowski ist momentan der beste Spieler der Welt. Er wird ihnen bestimmt fehlen. Wir werden seinen Ausfall in diesem Spiel aber nicht leicht nehmen. Denn die Bayern haben sehr viel Qualität, andere Spieler können ihn ersetzen", verspricht Gulacsi, der sich auf einen Lewandowski-Ersatz ganz besonders einstimmt:

"Ich kann mir vorstellen, dass Müller vorne spielt. Vielleicht auch Choupo-Moting oder Gnabry. Sie haben andere gute Varianten. Wir analysieren jeden Spieler und versuchen, ihre Stärken herauszufinden. Ich werde mir auch Input zu anderen Elfmeterschützen als Lewandowski holen. Sie haben so großartige Spieler, sie können fast alles. Daher kann man sich auch nicht auf alles vorbereiten."

Gulacsis Tipp: "Meine Hoffnung ist ein 1:0. So haben wir diese Saison schon oft gewonnen. Für einen Torhüter ist es das schönste Ergebnis. Wenn wir die Null halten könnten, wäre das großartig."

Was Gulacsi über Bayern-Neuzugang Dayot Upamecano denkt, ob Julian Nagelsmann das Zeug hat, Bayern-Trainer zu werden und warum der ungarische Nationaltorwart seine Zukunft in Leipzig offen hält, erfahrt ihr im neuen SPORT1-Podcast Meine Bayern-Woche!

Dort spricht SPORT1-Chefreporter Florian Plettenberg mit SPORT1-Moderatorin Jana Wosnitza über die Themen und News der Woche beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft. Ab sofort immer freitags: In der dritten Folge verrät "Plettigoal", wie die Sommer-Transferplanungen der Bayern aussehen und mit welchem Spanien-Star der Verein in Kontakt steht. Was wird aus den Leihspielern Adrian Fein und Michael Cuisance? Seit wann wird Eduardo Camavinga beobachtet? Außerdem meldet sich Ghana-Verteidiger Joseph Aidoo aus Vigo und bietet sich Hansi Flick an. Der SPORT1-Podcast Meine Bayern-Woche ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar.