Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Vertragsauflösung beim FC Bayern scheint der Weg für eine Zusammenarbeit zwischen Hansi Flick und dem DFB frei zu sein.

Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird Gespräche mit Hansi Flick über die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer aufnehmen.

Das bestätigte der DFB auf SID-Anfrage. "Es ist bekannt, dass Hansi Flick beim DFB eine große Wertschätzung genießt. Wir können bestätigen, dass wir vor diesem Hintergrund nun auch Gespräche mit ihm und den Verantwortlichen des FC Bayern führen werden", teilte der DFB mit. 

Anzeige

Der Verband bat um Verständnis, "dass wir uns zum weiteren Verfahren, das wir in aller Sorgfalt und Ruhe zunächst mit allen Beteiligten intern abstimmen, aktuell nicht weiter äußern werden".

Bei der dpa nannte der DFB Flick zudem einen "hervorragenden Kandidaten als Bundestrainer".

Der Weg für Flick ist durch die Vertragsauflösung zum Saisonende beim deutschen Rekordmeister Bayern München frei geworden. Der DFB hatte zuvor betont, keinen Trainer ansprechen zu wollen, der unter Vertrag steht. (Flicks emotionale Abschiedsworte)

Kimmich will Flick als DFB-Coach

Auch die Zahlung einer Ablösesumme hatte der Verband ausgeschlossen. Löw hatte seinen Abschied nach der EM (11. Juni bis 11. Juli) angekündigt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    VfB-Star eingebürgert - Option für DFB
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Raúl wohl Kandidat bei der Eintracht
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    TV-Hammer zum CL-Finale
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Stand bei Boateng
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Ter Stegen: So denke ich über Neuer

Allerdings hatte DFB-Manager Oliver Bierhoff bereits durchblicken lassen, dass Flick natürlich ein Kandidat sei. "Dass Hansi beim DFB eine riesige Wertschätzung genießt, ist ja keine Überraschung mehr", schwärmte Bierhoff im kicker.

Auch Bayern-Star Joshua Kimmich setzte sich zuletzt dafür ein, dass er weiter mit Flick zusammenarbeiten darf. Wenn Flick schon die Bayern verlasse, "dann hoffen wir, dass er beim DFB übernimmt".

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Flick verlässt den FC Bayern

Flick hatte mit den Bayern seit seiner Amtsübernahme im November 2019 sechs Titel gewonnen. Der erneute Gewinn der deutschen Meisterschaft steht kurz bevor.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Flick werde "immer einen Platz in den Geschichtsbüchern des FC Bayern haben", betonte Präsident Herbert Hainer. Die Arbeit bei den Bayern sei ihm, so Flick, "eine sehr große Ehre" gewesen.

Bei den Münchnern übernimmt Julian Nagelsmann ab Sommer das Traineramt.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst