Lesedauer: 3 Minuten

München - Holger Badstuber ist Louis van Gaal "auf ewige Zeiten" dankbar. Der Innenverteidiger traut sich eine Rückkehr in die Bundesliga weiter zu.

Anzeige

Holger Badstuber glaubt weiterhin an eine Rückkehr in die Bundesliga.

Der ehemalige Bayern-Star, der sich bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart in der Regionalliga fit hält, betonte im kicker, auf die Frage, ob er sich das Niveau noch zutraue: "Ich kann mich ganz gut selber einschätzen, also ein klares Ja. Viele wissen, zu was ich fit fußballerisch fähig bin."

Anzeige

Beim VfB habe der Innenverteidiger "akzeptiert, dass ich meine Rolle in dieser Mannschaft annehme und das Beste daraus mache".

Badstuber hält sich beim VfB fit

In der laufenden Saison hat er dort bisher 15 Partien absolviert, einige Male stand er nicht im Kader. "Ich bin seit Saisonbeginn absolut fit, es gibt jedoch eine Absprache mit Trainer Frank Fahrenhorst, zu dem ich ein super Verhältnis habe", erklärte Badstuber.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Experten-Schelte von Effenberg
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Star verhandelt nun selbst
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Hertha-Quarantäne! Spiele in Gefahr
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    SGE: Rangnick-Entscheidung gefallen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kaiser fordert Bekenntnis von Flick

Fahrenhorst könne "jederzeit auf mich zurückgreifen, es geht aber auch um die Entwicklung junger Spieler in dieser U21. Die müssen spielen, das kann ich verstehen".

Der 31-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, sieht auch das Ausland als Option an. Er peile eine Zukunft an "mit purer Freude auf Fußball, wo immer man meine Mentalität und Leidenschaft im Team sehen will".

"Sicher kein Nachteil" sei es, dass er ablösefrei ist: "Sprich: keine Kosten für Badstuber."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Negative Energie? Badstuber erklärt sich

Der frühere Nationalspieler wundert sich auch über Gerüchte, er würde negative Energie versprühen.

"Was ist negative Energie? Wenn man kritisch ist und Ansprüche hat, die man auch an andere stellt? Ich werde nur kritisch bezüglich des Fußballs, nicht persönlich", erklärte der Routinier: "Und wenn das negative Energie sein soll, muss ich darüber schmunzeln."

Bei den genannten Ansprüchen spielen auch seine Erfahrungen beim FC Bayern mit rein, wo die Gier eine entscheidende Rolle spielt. 

"Will man dieses Denken in einen anderen Verein reinbringen, kommt das manchmal komisch oder negativ an", meinte er.

Badstuber ist van Gaal "auf ewige Zeiten" dankbar

Bei Bayern förderte ihn einst Louis van Gaal. 2009 verhalf der Niederländer Badstuber zu seinem Bundesliga-Debüt.

"Er war im Profigeschäft die wichtigste Person, weil er den Mumm hatte, mich reinzuschmeißen", sagte Badstuber: "Er hat hinter den Kulissen aber auch viel verlangt, es gab vor versammelter Truppe das ein oder andere harte und kritische Wort. Da musste ich bei Bayern durch, gerade als junger Spieler."

Er sei van Gaal "auf ewige Zeiten" dankbar.