Lesedauer: 2 Minuten

Britta Assauer, Ex-Frau von Rudi Assauer, will Schalke-Managerin werden. Die 55-Jährige veröffentlicht ein Statement bei Facebook.

Anzeige

Paukenschlag rund um den FC Schalke 04! 

Kein Scherz: Britta Assauer, die Ex-Frau von Schalke-Legende Rudi Assauer, will neue Managerin der Königsblauen werden. Das hat die 55-Jährige jetzt öffentlich mitgeteilt. 

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Britta Assauer veröffentlicht Statement bei Facebook

Bei Facebook wandte sich Britta Assauer mit einem Schreiben direkt an die leidgeprüften Schalke-Fans: "Es ist Zeit für Assauer auf Schalke. Ich stelle mich hiermit für den Manager-Posten zur Verfügung", erklärte sie in ihrem Statement und machte klar: "Das ist kein Scherz!"

Den Aufsichtsrat und den Vorstand habe sie bereits informiert. Ihre Mission: "Ich trete Rudis Erbe an, um sein Lebenswerk vor dem totalen Untergang zu retten."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flicks emotionale Rede im Wortlaut
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in Erklärungsnot
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wortbruch? Das sagt Hütter
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in der Einzelkritik
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Neuer: "Pfeifen aus dem letzten Loch"

"Ehre, wem Ehre gebührt! So ist es mir eine Ehre für Rudi und die gesamte Schalke-Familie, Rudis Geist in der Arena aufleben zu lassen, um die große Katastrophe abzuwehren und somit in eine Zukunft für den Verein blicken zu können", schrieb Britta Assauer weiter.

Britta Assauer: "Sein Lebenswerk darf nicht untergehen"

Rudi Assauer habe es geliebt, dass sie ebenfalls eine große Leidenschaft für Fußball habe. Er habe ihr seine Methoden erklärt. "Sein Lebenswerk darf nicht untergehen!!! Ich bin zur Stelle und kenne seine Strategie. Und mein Kampfgeist sollte in den letzten Jahren jedem aufgefallen sein", argumentierte die Ex-Frau von Rudi Assauer.

Am Ende stellt sie nochmal klar: "Meine Bewerbung als Manager ist wirklich kein Scherz. Ich habe mich wochenlang mit der Misere rund um den drohenden Abstieg beschäftigt. Verunsicherung schießt keine Tore. Und der Verein braucht sein Potential zurück!"

Britta und Rudi Assauer hatten im April 2011 geheiratet, rund zwei Jahre später wurde ihre Ehe wieder geschieden. Von 1993 bis 2006 war Rudi Assauer Schalke-Manager. Unter ihm erlebte der Klub erfolgreiche Jahre.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Erfolgreiche Zeiten unter Rudi Assauer

Der Gewinn des Uefa-Cups 1997, zwei DFB-Pokal-Siege (2001 und 2002), die knapp verpasste Meisterschaft 2001 und der Bau der Veltins-Arena fallen in seine Ära.

Am 6. Februar 2019 verstarb Rudi Assauer nach schwerer Demenzerkrankung im Alter von 74 Jahren.