Kyra Cooney-Cross schießt Melbourne zum Sieg
Die Pandemie bringt den Amateursport erneut zum Stoppen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Im Amateurfußball entscheiden sich immer mehr Landesverbände für einen Abbruch der Saison.

Anzeige

Im Amateurfußball entscheiden sich immer mehr Landesverbände für einen Abbruch der Saison.

Am Samstag verkündete auch der Fußballverband Rheinland mit Sitz in Koblenz, den Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen einzustellen. Alle bisher ausgetragenen Begegnungen werden annulliert, Auf- und Absteiger gibt es nicht. Einzig die Pokalwettbewerbe sollen nach Möglichkeit zu Ende gespielt werden.

Anzeige

Zuvor hatten bereits die Landesverbände Südwest, Saarland, Hamburg und Schleswig-Holstein sowie die Regionalliga Nordost beschlossen, die Spielzeit vorzeitig abzubrechen. Derzeit ist wegen der Coronaverfügungen nicht einmal ein Trainingsbetrieb möglich.