Lesedauer: 2 Minuten

Felix Magath lobt Mehmet Scholl in den höchsten Tönen. Der Meistertrainer hätte seinen ehemaligen Spieler gerne auf der Trainerbank des FC Bayern gesehen.

Anzeige

Felix Magath und Mehmet Scholl erlebten beim FC Bayern zwischen 2004 und 2007 gemeinsam eine erfolgreiche Zeit, gewannen zweimal das Double. 

Im Bild-Podcast Phrasenmäher lobte Magath nun seinen ehemaligen Schützling: "Ich glaube, man hat einen großen Fehler gemacht mit ihm. Ich bin überzeugt, Mehmet Scholl hätte ein großer Trainer für den FC Bayern werden können! Wenn man ihn so genommen hätte, wie er ist und ihn gefördert hätte!"

Anzeige

Zwischen dem FC Bayern und Scholl kam es zum Bruch

Scholl trainierte bis 2013 die Bayern-Amateure, entschied sich dann aber für die Rolle als ARD-Experte. Für die erntete er zuvor bereits heftige Kritik von der Bayern-Führung. Anschließend kam es zum Bruch. Heute arbeitet Scholl als Experte für BILD

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Der dreimalige Meistertrainer geht daher nicht davon aus, dass Scholl nochmal als Trainer arbeiten wird. "Ich habe Mehmet im Fernsehen immer gerne gehört, das war für mich klasse, was er da kommentiert hat. Er liebt den Fußball, aber er ist nicht so in das Konzept zu pressen, wie es eben alle immer gerne wollen." 

Meistgelesene Artikel

Magath: "Jemand, der anders ist, wird fast immer abgelehnt"

Magath fügte hinzu: "Heute ist das Problem, dass jemand, der anders ist, fast immer abgelehnt wird."

Der 67-Jährige blickt auf eine lange Trainerkarriere zurück. 1992 begann sie der 43-malige deutsche Nationalspieler als Spielertrainer beim FC Bremerhaven. Die weiteren Trainerstationen in Deutschland waren der Hamburger SV, der 1. FC Nürnberg, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, der VfB Stuttgart, der FC Bayern, VfL Wolfsburg und der FC Schalke 04.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seine Höhepunkte erlebte er bei den Bayern, die er 2005 und 2006 zweimal zum Double führte und beim VfL Wolfsburg, die er 2009 in Doppelfunktion als Trainer und Manager sensationell zum Meister machte.

Seit einem Jahr betreut Magath in seiner Funktion die beiden Drittligisten Würzburger Kickers und den FC Admira Wacker Mödling aus Österreich. Er sieht sich als "Sparringspartner" in Fußballfragen für die Klubs.