DFB-Vizepräsident Rainer Koch
DFB-Vizepräsident Rainer Koch © AFP/SID/DANIEL ROLAND
Lesedauer: 2 Minuten

Vizepräsident Rainer Koch vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gehört zu den neun Kandidaten für die Wahl ins UEFA-Exekutivkomitee.

Anzeige

Vizepräsident Rainer Koch vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gehört zu den neun Kandidaten für die Wahl ins UEFA-Exekutivkomitee.

Dies geht aus einer Liste hervor, die von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) an das Exekutivkomitee und die 55 Mitgliedsverbände verschickt wurde. Insgesamt acht Personen werden beim Kongress in Montreux/Schweiz (20. April) in das Gremium gewählt. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Wijnaldum: Berater-Ansage an Bayern
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Der Chelsea-Held, den alle lieben
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sport-Oscar für den FC Bayern
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Mount stichelt - Kroos kontert
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Instagram-Zoff um Max Kruse

Zudem kandidiert DFB-Vizepräsident Peter Peters mit drei weiteren Bewerbern für vier Plätze im FIFA-Rat. Eine Überprüfung der Kandidaten durch die Prüfungskommission des Weltverbandes steht noch aus. Die neun Anwärter für das UEFA-Exekutivkomitee haben die erforderliche Eignungsprüfung durch die Governance- und Compliance-Kommission der UEFA bestanden.

Koch ist seit März Mitglied in dem Gremium und könnte wiedergewählt werden. Mit Peters würde im Falle einer Wahl wieder ein Deutscher im FIFA-Rat vertreten sein, nachdem der frühere DFB-Präsident Reinhard Grindel im Jahr 2019 zurückgetreten war. Die Amtszeit beträgt jeweils vier Jahre.