Die Sportfreunde Lotte trennen sich von Imke Wübbenhorst
Die Sportfreunde Lotte trennen sich von Imke Wübbenhorst © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Das Kapitel bei Sportfreunde Lotte ist für Imke Wübbenhorst schon wieder beendet. Kurz nach ihrem Geburtstag wird die Pionierin entlassen.

Anzeige

Aus für Imke Wübbenhorst nach nicht einmal acht Monaten: Die 32 Jahre alte Trainerin ist beim Regionalligisten Sportfreunde Lotte entlassen worden. Wie der Klub aus Westfalen am Dienstag mitteilte, sei dies die Reaktion auf den enttäuschenden sportlichen Verlauf der Saison. Aktuell belegt Lotte Abstiegsrang 19.

"Ich habe mir nichts vorzuwerfen und Tag und Nacht dafür gearbeitet, dass sich die zuletzt klar zu sehende Entwicklung der Mannschaft auch in Punkten widerspiegelt", sagte Wübbenhorst dem Reviersport. Über die weiteren Umstände ihrer Zeit in Lotte wollte sie sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht äußern.

Anzeige

Lotte in der Krise

Wübbenhorst, die am 10. Dezember ihren Geburtstag feierte, hatte im April einen Vertrag bis Sommer 2022 in Lotte unterschrieben und steckte nach dem nächsten Schritt auf der Karriereleiter voller Tatendrang. Die Fußballlehrerin, die immer wieder als "Pionierin" bezeichnet wird, hatte als zweite Frau nach Inka Grings einen Regionalligisten bei den Männern übernommen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

"So wie bisher kann und soll es nicht weitergehen", sagte der erste Vorsitzende Sven Westerhus: "Das muss sofort in den Kopf jedes einzelnen Spielers. Wir erwarten nun, dass die Mannschaft auch mehr Punkte für das sportliche Überleben sichert." Am Samstag hatte Lotte beim 0:2 gegen Rot-Weiss Essen die dritte Niederlage in Serie kassiert.

Es sei "neben der sportlichen auch eine sehr schwere emotionale Entscheidung, die wir getroffen haben", ergänzte der Leiter Lizenzspieler, Daniel Körber, zur Trennung von Wübbenhorst. Allerdings seien die Zweifel an der Trainerin zuletzt immer lauter geworden. Co-Trainer Andy Steinmann soll nun übernehmen.