Lesedauer: 2 Minuten

Die Forderungen nach einer Rückkehr des Weltmeister-Trios Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels wurden zuletzt immer lauter. Jetzt äußert sich Joachim Löw.

Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw hat eine Rückholaktion des ausgemusterten Weltmeister-Trios Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng für die EM erneut nicht völlig ausgeschlossen. 

"Vor der Nominierung machen wir uns über alles Gedanken und drehen jeden Stein um. Wir gucken, was uns den größtmöglichen Erfolg bringt", sagte Löw am Montag in Frankfurt/Main.

Anzeige

Löw schließt Rückkehr von Müller, Hummels und Boateng nicht aus

Löw betonte, dass er immer gesagt habe, er werde alles tun, um erfolgreich zu sein: "Wenn ich das Gefühl habe, werde ich im Sinne des Erfolges alles Erdenkliche tun, was möglich ist." 

Der Bundestrainer hatte Müller, Hummels und Boateng im März 2019 aussortiert, eine Rückkehr aber nie kategorisch ausgeschlossen. Löw erklärte allerdings auch, dass wir "von dem Weg überzeugt sind". Man folge auch nach dem 0:6-Desaster in der Nations League in Spanien weiter "unserer roten Linie".