Gianni Infantino trat 2016 die Nachfolge von Sepp Blatter an
Gianni Infantino trat 2016 die Nachfolge von Sepp Blatter an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - FIFA-Präsident Gianni Infantino befindet sich nach einer Erkrankung an Corona auf dem Weg der Besserung. Der 50-Jährige hat nur noch leichte Symptome.

Anzeige

Knapp eine Woche nach seinem positiven Corona-Test geht es FIFA-Präsident Gianni Infantino nach eigener Aussage "besser".

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Anzeige

Allerdings habe er "immer noch leichte Symptome", teilte der Chef des Fußball-Weltverbandes in einer Stellungnahme mit.

Infantino weiter in Quarantäne

Der 50-Jährige befindet sich weiter in Quarantäne, freue sich aber über die zahlreiche Unterstützung, "die unglaublich guttut".

Infantino war Dienstag vergangener Woche positiv auf COVID-19 getestet worden und hatte sich nach FIFA-Angaben umgehend für "mindestens zehn Tage" in Isolation begeben.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Flieht dieser Real-Star vor Alaba zu Kovac?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Schweizer war zuletzt im Rahmen des Compliance Summit der FIFA vom 12. bis 16. Oktober öffentlich aufgetreten.