Das DFB-Team gewann die WM-Trophäe zuletzt 2014 in Brasilien
Das DFB-Team gewann die WM-Trophäe zuletzt 2014 in Brasilien © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Die Nations League kommt bei vielen Aktiven und Fans nicht gut an. Ist das Turnier bald wieder Geschichte und gibt es stattdessen alle zwei Jahre eine WM?

Anzeige

Der Fußball-Weltverband zieht offenbar in Erwägung, alle zwei Jahre eine Weltmeisterschaft auszutragen. Zumindest behauptet Arsène Wenger in der Bild am Sonntag zu wissen, dass bei der FIFA bereits darüber gesprochen worden ist.

Und der Ex-Trainer befindet sich an der Quelle. Wenger ist seit 2019 FIFA-Direktor für globale Förderung der Sportart.

Anzeige

Er fordert, die Nations League - die ohnehin von vielen Seiten kritisch gesehen wird - wieder abzuschaffen und stattdessen alle zwei Jahre eine Europameisterschaft und alle zwei Jahre eine Weltmeisterschaft zu spielen.

"Wir müssen so wenige Wettbewerbe wie möglich haben. Eine WM und EM alle zwei Jahre würde vielleicht besser in die moderne Welt passen", sagte der 70-Jährige der Zeitung.

Wenger will Nations League abschaffen

Warum die Nations League diese Kriterien nicht erfüllt, erklärt Wenger so: "Wir müssen die Nations League loswerden und dafür klarere Wettbewerbe finden, die jeder versteht. Wenn Sie auf die Straße gehen und Leute fragen, worum es bei der Nations League geht, werden Sie nicht viele finden, die das erklären können."

Meistgelesene Artikel

Bei seinem Vorschlag, die Frequenz der großen Turniere zu erhöhen, hat Wenger sogar schon konkrete Vorstellungen. So würde er auf eine Qualifikation über einen langen Zeitraum verzichten.

"Das ist sinnlos! Man könnte die Qualifikation im Oktober spielen und das Turnier dann im Juni. Ich würde die Quali in einen Monat legen", erklärte der Franzose. So könne man die Quali auch TV-Sendern und Sponsoren besser schmackhaft machen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Modus von EM und WM wie in der Champions League 2020

Auch zum Modus hat Wenger bereits Ideen. "Ein bisschen wie das Champions-League-Turnier in Lissabon dieses Jahr. Einfach und verständlich für die Fans. Man hat keine Qualifikationen mehr, die die Leute nicht mehr verstehen. Es wäre ein echter Wettbewerb", führte der ehemalige Arsenal-Coach weiter aus. 

Befürchtungen, dass das Image von WM und EM leiden könnte, wenn sie alle zwei Jahre stattfänden, hat Wenger nicht: "Leute, die das sagen, denen entgegne ich immer, dass das Ansehen nicht an die Zeit gekoppelt ist, die man wartet, bis wieder gespielt wird – sondern an die Qualität des Wettbewerbs. Champions-League-Spiele schauen die Leute ja auch jedes Jahr."

Fußball-Experte Marcel Reif findet die Nations League und ähnliche Wettbewerbe ebenfalls überflüssig. "Alles was zwischen den großen Turnieren stattfindet, gehört abgeschafft", forderte der 70-Jährige am Sonntag im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.