Lesedauer: 2 Minuten

Mit dem FC Bayern gewinnt Hansi Flick sensationell das Triple. Auch bei der Wahl zu Europas Trainer des Jahres hat der Coach der Münchner die Nase vorn.

Anzeige

Hansi Flick schlägt Jürgen Klopp und Julian Nagelsmann: Der Triple-Coach von Bayern München ist von der UEFA in Genf als Europas Trainer des Jahres geehrt worden.

"Ohne mein Team und Staff hätte ich das nie geschafft", erklärte der Bayern-Trainer. Es sei durch den Lockdown ein verrücktes Jahr gewesen.

Anzeige

"Wir sind alle stolz und glücklich, dass Hansi Flick als 'Europas Trainer des Jahres' ausgezeichnet wurde", würdigte Bayern-Präsident Herbert Hainer Flick. "Er ist ein Trainer, der nicht nur wegen der Erfolge auf dem Fußballplatz ein toller Sympathieträger für den FC Bayern ist, sondern auch wegen seiner menschlichen Qualitäten. Hansi hat den Verein zum zweiten Triple seiner Vereinsgeschichte geführt, bleibt dennoch bescheiden und arbeitet akribisch an weiteren Erfolgen."

Der 55-Jährige setzte sich bei der Endabstimmung mit 476 Stimmen deutlich vor dem Vorjahressieger Klopp (212) durch, der den FC Liverpool in der abgelaufenen Saison erstmals seit 30 Jahren wieder zur englischen Meisterschaft geführt hatte.

Bundestrainer Löw gratuliert Bayern-Trainer Flick

Nagelsmann (RB Leipzig) wurde mit 76 Dritter. Bereits vor der Bekanntgabe der Rangfolge der Top 3 war in Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain) auf Rang vier ebenfalls ein deutscher Coach bestätigt worden. Flick hatte sich auch bei der Wahl zum deutschen Trainer des Jahres durchgesetzt.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton-Aus: Chance für Hülkenberg
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Roca: So ticken die Bayern-Stars
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Eskaliert der Zoff bei Ferrari?
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Atlético - FCB: Attraktive Wetten
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    BVB bangt um Führungsspieler

Mit der Auszeichung durch die UEFA sei Flick "endgültig in die Riege der Toptrainer nicht nur in Europa, sondern weltweit aufgerückt ist. Die Qualität dazu hatte er schon immer", sagte Bundestrainer Joachim Löw, der zusammen mit Flick die deutsche Nationalmannschaft 2014 zum WM-Titel geführt hatte.

"Diese Auszeichnung krönt ein fantastisches Jahr und adelt den Trainer Hansi Flick. Beim DFB haben wir bereits erlebt, was für ein außergewöhnlich guter Trainer er ist mit einem besonderen Gespür für seine Spieler", würdigte auch DFB-Direktor Oliver Bierhoff auf DFB.de den 55-Jährigen. Diese "großartige Würdigung" werte auch "die Fußball-Lehrer-Ausbildung der DFB-Akademie noch einmal auf, denn auch die weiteren Nominierten Jürgen Klopp und Julian Nagelsmann wurden in Deutschland ausgebildet", ergänzte Bierhoff.