Niemand gibt so viel für die Nachwuchsförderung aus, wie Englands Erstligisten
Niemand gibt so viel für die Nachwuchsförderung aus, wie Englands Erstligisten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Erstligisten Europas geben eine gigantische Summe für die Förderung des sportlichen Nachwuchses aus. Die Premier League zahlt am meisten.

Anzeige

Die europäischen Erstligisten geben in diesem Jahr insgesamt 870 Millionen Euro für die Nachwuchsförderung aus.

Das geht aus einem aktuellen Bericht der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vor.

Anzeige

Demnach liegt die englische Premier League mit durchschnittlich 6,1 Millionen Euro Ausgaben pro Klub auf Platz eins, auf dem zweiten Rang folgt die Bundesliga mit 5,3 Millionen. Dahinter liegen Frankreich (4,7 Millionen), Italien (4,6 Millionen) und Spanien (3,4 Millionen).

Meistgelesene Artikel

Laut der UEFA haben sich die Solidaritätszahlungen des Verbandes "für die Juniorenförderung zugunsten von nicht an den UEFA-Wettbewerben teilnehmenden Vereinen" in den vergangenen zehn Jahren auf insgesamt über eine Milliarde Euro belaufen.

1629 verschiedene Vereine haben in diesem Zeitraum Gelder erhalten.