Die neue Wechselregelung wird wohl auch nächste Saison noch bestehen
Die neue Wechselregelung wird wohl auch nächste Saison noch bestehen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die International Football Association Board verlängert die Regeländerung der fünf Auswechslungen bis ins kommende Jahr. Grund ist die Belastung der Spieler.

Anzeige

Die aufgrund der Coronapandemie eingeführte Regeländerung der fünf Auswechslungen einer Mannschaft während eines Spiels wird bis in den Sommer 2021 verlängert.

Der Vorstand des International Football Association Board (Ifab) entschied die Verlängerung der Maßnahme, die eigentlich nur für dieses Jahr geplant war. Die fünf möglichen Wechsel gelten für alle Wettbewerbe, die bis zum 31. Juli 2021 beendet werden sollen, sowie für internationale Wettbewerbe im Juli und August 2021.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    United macht BVB bei Sancho Druck
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Gündogan über Guardiola als Nachbar
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Fixe Transfers: Bartels nach Kiel
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    So kurios ist Rückkehrer FC Fulham

Damit sind auch bei der EM 2021 (11. Juni bis 11. August) fünf Wechsel pro Partie erlaubt. Ob die Regeländerungen in den einzelnen Wettbewerben angewendet wird, entscheiden die einzelnen Verbände, bei der EM die UEFA, in der Bundesliga die DFL. "Der Hauptgrund für die vorübergehende Änderung (...) waren die Auswirkungen des dicht gedrängten Wettbewerbskalenders und der Spiele bei mitunter großer Hitze auf das Wohlbefinden der Spieler“, erklärte die FIFA. Eine Prüfung habe gezeigt, dass die Beweggründe für die vorübergehende Änderung weiterhin bestehen und die Auswirkungen auf das Wohl der Spieler aus diesen Gründen vermutlich auch 2021 spürbar sein.

Mit der Regelung sollen die Spieler im durch die Coronapandemie zusammengepressten Spielplan entlastet werden. Jedem Team hat weiterhin nur drei Gelegenheiten für Auswechslungen, wobei die Halbzeitpause nicht als eine der Gelegenheit gilt.