Tomislav Piplica (r.) war in der Bundesliga für Energie Cottbus aktiv
Tomislav Piplica (r.) war in der Bundesliga für Energie Cottbus aktiv © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Tomislav Piplica übernimmt die zweite Mannschaft der SpVgg Bayreuth. Der Ex-Cottbus-Keeper wird beim Regionalligisten auch als Koordinator Leistungssport arbeiten.

Anzeige

Der frühere Bundesliga-Torhüter Tomislav Piplica arbeitet künftig als Cheftrainer im Amateurfußball.

Der einstige Kultkeeper von Energie Cottbus übernimmt die zweite Mannschaft der SpVgg Bayreuth in der Bezirksliga Oberfranken Ost, dies teilte der Verein am Freitag mit. Gleichzeitig wird der 51-Jährige bei den Oberfranken auch als Koordinator Leistungssport arbeiten und als Schnittstelle zwischen dem Nachwuchs und dem Regionalliga-Team fungieren.

Anzeige

Piplica: "Musste nicht lange überlegen"

"Die Verantwortlichen haben mich von ihrem Konzept und ihrer Strategie überzeugt", sagte Piplica: "Ich habe den Eindruck bekommen, dass in Bayreuth ein sehr gutes Fundament besteht, deswegen musste ich nicht lange überlegen."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Inhaber der UEFA-Pro-Lizenz war zuvor lediglich beim sächsischen Oberligisten FC Eilenburg als Cheftrainer tätig, von 2010 bis 2014 war er Torwarttrainer der Nationalmannschaft seines Heimatlandes Bosnien-Herzegowina.